ELMS

PANIS RACING HOLT ELMS DEBÜT-SIEG IN MONZA
ELMS · 11. Juli 2021
Nach fünf Jahren der Anstrengung holte das französische Team Panis Racing am Ende eines dramatischen 4-Stunden-Rennens in Monza seinen ersten ELMS-Sieg. Will Stevens brachte den Oreca-Gibson mit der Startnummer 65 ins Ziel und lag 5 Sekunden vor Tom Gamble im Oreca mit der Startnummer 22 von United Autosports. Seine Teamkollegen Julien Canal und James Allen standen ebenfalls auf der obersten Stufe des Podiums in Monza. Die Mannschaft von G-Drive Racing mit der Startnummer 25, bestehend aus...
G-Drive sichert sich die Pole-Position in Monza
ELMS · 11. Juli 2021
G-Drive Racing hat drei der vier bisherigen Ausgaben der 4 Stunden von Monza gewonnen und Franco Colapinto hat das Team unter russischer Flagge an die Spitze des 42 Fahrzeuge umfassenden Starterfeldes für das morgige Vier-Stunden-Rennen gesetzt. Laurents Hörr holte seine dritte LMP3-Pole in Folge für DKR Engineering und der FIA-GT-Weltmeister von 2017, Alessandro Pier Guidi, stellte den Spirit of Race-Ferrari mit der Startnummer 55 in der LMGTE-Kategorie auf die Pole. LMP2: Dritte Pole des...

ELMS · 10. Juli 2021
Im ersten Freien Training fuhr der Oreca-Gibson mit der Startnummer 34 des Racing Team Turkey die schnellste Zeit der 90-minütigen Session. Logan Sargeant, der bei seinem ELMS-Debüt für das Team unter türkischer Flagge die Pole-Position für die 4 Stunden vom Red Bull Ring holte, fuhr eine Runde von 1.38,054 Minuten, 0,292 Sekunden vor dem Aurus mit der Startnummer 26 von G-Drive Racing und dem Oreca mit der Startnummer 41 vom Orlen Team WRT. Franco Colapinto und Louis Deletraz fuhren beide...

Inter Europol Competition mit verändertem Line-Up nach Monza
ELMS · 08. Juli 2021
Das Team Inter Europol Competition kehrt zum vierten Lauf der European Le Mans Series mit zwei neuen Fahrern im Ligier LMP3 #14 und einem Fahrerwechsel von der #14 zum Schwesterauto #13 zurück nach Monza. Zu Martin Hippe und Ugo de Wilde gesellt sich in Monza noch Mattia Pasini. Pasini hatte ursprünglich geplant, das erste Rennen in Barcelona zu fahren, aber im Laufe der Saison wurde er zum schnellen Bronzefahrer in der #14. Doch für dieses Wochenende stieg Erwin Creed (FRA) als...
44 Fahrzeuge starten beim vierten Saisonrennen der ELMS in Monza
ELMS · 07. Juli 2021
Runde 4 der European Le Mans Series 2021 ist das 4-Stunden-Rennen von Monza am Sonntag, 11. Juli und somit die letzte Veranstaltung vor den 24 Stunden von Le Mans am 21. und 22. August. Das Starterfeld besteht aus 44 Autos, die von 31 verschiedenen Teams eingesetzt werden, mit 127 Fahrern, die insgesamt 32 verschiedene Nationen aus allen vier Ecken der Welt vertreten. Italien ist in der ELMS mit 6 Autos, 16 Fahrern und natürlich sechs Ferrari 488 GTE EVOs im LMGTE-Starterfeld stark vertreten....

Mit perfekter Strategie aufs Podium: Niklas Krütten verteidigt Meisterschaftsführung
ELMS · 08. Juni 2021
Niklas Krütten fährt weiterhin auf der Erfolgsspur. Der Trierer liegt mit seinem Team COOL Racing auch nach dem dritten Saisonlauf der European Le Mans Series (ELMS) an der Spitze der Gesamtwertung der LMP3-Klasse. Auf der Rennstrecke Paul Ricard in Südfrankreich sicherte er sich gemeinsam mit seinen Teamkollegen Matt Bell aus Großbritannien und dem Schweizer Nicolas Maulini Platz zwei im Vier-Stunden-Rennen. Nach den zwei Siegen in Barcelona und Spielberg und dem Podiumserfolg von Le...
Livestream ELMS Le  Castellet
ELMS · 06. Juni 2021

WRT gewinnt auf dem Red Bull Ring
ELMS · 16. Mai 2021
Das Rennen begann bei strahlendem Sonnenschein, doch nach zwei Stunden setzte starker Regen ein und die Autos begannen von der Strecke zu rutschen, was das Safety Car auf die Strecke zwang. Der Regen ließ nach, aber auf der feuchten, aber abtrocknenden Strecke erwies sich die Reifenwahl in der letzten Stunde des Rennens als entscheidend. Der Oreca-Gibson mit der Startnummer 34 des Racing Team Turkey von Salih Yoluc startete von der Pole Position und führte das 41 Fahrzeuge umfassende...
Racing Team Turkey fährt auf die Pole-Position in der Steiermark
ELMS · 15. Mai 2021
Der Oreca 07-Gibson mit der Startnummer 34 des Racing Team Turkey wird morgen bei den 4 Stunden auf dem Red Bull Ring an der Spitze des 41 Fahrzeuge umfassenden Starterfeldes stehen, nachdem Logan Sargeant die Nerven behielt, als die feuchte Strecke nach dem vorangegangenen Regen die Bedingungen schwierig zu beurteilen machte. Der Amerikaner, der an diesem Wochenende sein Debüt in der LMP2 und in der ELMS gibt, fuhr eine Runde von 1.20,596 Minuten und beendete damit die kurze...

Mehr anzeigen