FIA WEC

BMW M Motorsport steigt gemeinsam mit Dallara in die LMDh-Klasse ein
FIA WEC · 09. September 2021
BMW M Motorsport geht einen weiteren wichtigen Schritt auf dem Weg zum Einstieg in die LMDh-Klasse der IMSA WeatherTech SportsCar Championship (IMSA-Serie) ab der Saison 2023. Das Chassis für die beiden Prototypen-Fahrzeuge wird in enger Partnerschaft mit dem weltweit renommierten und erfolgreichen Hersteller Dallara entstehen. Der Vertrag wurde am Mittwoch in der Dallara-Firmenzentrale in Varano de Melegari (ITA) unterzeichnet. „Wir freuen uns sehr, für unser LMDh-Projekt in Dallara einen...
Cadillac bestätigt LMDh-Programm ab 2023
FIA WEC · 25. August 2021
Cadillac gab bekannt, dass das Unternehmen im Jahr 2023 mit einem Cadillac V-Series Prototypen der vierten Generation in der IMSA WeatherTech SportsCar Championship und der LMDh-Kategorie des Automobile Club de l'Ouest (ACO) antreten wird. Cadillac und seine Partner werden ihre beträchtliche Erfahrung aus dem amerikanischen Langstreckensport einbringen und um den Gesamtsieg bei den 24 Stunden von Le Mans kämpfen. "Seit fast 20 Jahren bringt die Cadillac V-Serie erfolgreiche Technologien von...

FEHLERFREIE LE MANS-PREMIERE MIT TOP-10-ERFOLG BELOHNT
FIA WEC · 23. August 2021
Nach 330 Runden und rund 4.500 zurückgelegten Kilometern war es vollbracht: Für Herberth Motorsport ging das erste 24-Stunden-Rennen in Le Mans zu Ende. Mit einem zehnten Platz bei schwierigsten Voraussetzungen setzte die Mannschaft bei ihrer Premiere ein Ausrufezeichen. Die Konkurrenz in der LMGTE Am-Klasse war stark, der Kampfgeist von Ralf Bohn, Rolf Ineichen und Robert Renauer jedoch auch. Obwohl es dem Trio in den vorangegangenen Trainings noch an Pace fehlte, zeigte die Leistungskurve...
Vierter Le Mans-Sieg in Folge für Toyota - Premierensieg für Startnummer 7
FIA WEC · 23. August 2021
In der vierten Runde der FIA WEC, den 24 Stunden von Le Mans, holte Toyota Gazoo Racing den ersten und zweiten Platz in der Hypercar-Kategorie und baute damit die Führung in der Weltmeisterschaftswertung bei noch zwei ausstehenden Rennen aus. Der Toyota GR010 Hybrid Hypercar mit der Startnummer 7, der von Mike Conway, Kamui Kobayashi und Jose Maria Lopez gefahren wurde, beendete seine Pechsträhne in Le Mans und holte seinen ersten Sieg bei dem legendären 24-Stunden-Rennen, zu dem in diesem...

TROTZ STARKER TEAMLEISTUNG DOPPELTER RÜCKSCHLAG IN LE MANS
FIA WEC · 23. August 2021
Die 89. Auflage der 24 Stunden von Le Mans zeigte sich für Project 1 von ihrer dunklen Seite: Ständig wechselnde Witterungsbedingungen prägten den Langstreckenklassiker, der für die Mannschaft aus Lohne mit zwei vorzeitigen Ausfällen endete. Die Pace für Spitzenplatzierungen der Gewinner von 2019 war da. Für den Porsche 911 RSR mit der Startnummer 56 endete der Lauf vorzeitig. Grund dafür war ein Unfall von Egidio Perfetti, der den widrigen Bedingungen des Langstreckenrennens zum Opfer...
Toyota gewinnt das 24h-Rennen von Le Mans
FIA WEC · 22. August 2021
Der Toyota GR010 Hybrid Hypercar mit der Startnummer 7 gewinnt das 89. Rennen der 24 Stunden von Le Mans, den vierten Lauf der FIA WEC, deutlich. Jose Maria Lopez, Kamui Kobayashi und Mike Conway besiegeln den Sieg, um nach mehreren Jahren der Frustration in Le Mans endlich zu gewinnen und das erste Hypercar-Rennen in Le Mans überhaupt zu gewinnen. Der AF Corse Ferrari mit der Startnummer 51 von James Calado, Alessandro Pierguidi und Come Ledogar gewinnt die LMGTE Pro, während das Team WRT...

LM24 18-Stunden-Bericht: Toyota Nr. 7 führt weiterhin bei den Hypercars; Ferrari kontrolliert LMGTE Pro
FIA WEC · 22. August 2021
Der Toyota GR010 Hybrid Hypercar mit der Startnummer 7 führt weiterhin das 24-Stunden-Rennen von Le Mans, den vierten Lauf der FIA WEC, an und baute seinen Vorsprung auf das Schwesterauto mit der Startnummer 8 von Toyota Gazoo Racing, das Probleme mit der Kraftstoffversorgung hatte, um über vier Minuten aus. Der AF Corse Ferrari mit der Startnummer 51 führt weiterhin die LMGTE Pro an, während das Team WRT in der hart umkämpften LMP2-Kategorie auf den Plätzen eins und zwei bleibt. Kein...
LM24 12-Stunden-Bericht: Toyota 1:2, Alpine kämpft sich auf Platz drei zurück; Ferrari an der Spitze der LMGTE Pro
FIA WEC · 22. August 2021
Der Toyota GR010 Hybrid Hypercar mit der Startnummer 7 schiebt sich zur Halbzeit des 89. Rennens der 24 Stunden von Le Mans an die Spitze. Doch das Schwesterauto mit der Startnummer 8 übt weiterhin Druck aus. Weitere Safety-Car-Phasen, Gelbphasen über die gesamte Strecke und Slow Zones unterbrechen die sechs- bis zwölfstündige Rennphase und sorgen dafür, dass eine Reihe von Strategien zum Tragen kommen. Der AF Corse-Ferrari mit der Startnummer 51 führt in der LMGTE Pro, während das Team...

LM24 6-Stunden-Bericht: Lopez fährt für Toyota, während Ferrari in der LMGTE Pro Platz 1 belegt
FIA WEC · 21. August 2021
Das Toyota GR010 HYBRID Hypercar mit der Startnummer 7 führt nach einem kurzen Regenschauer, der zu Beginn der sechsten Stunde mehrere Unfälle verursachte, die Viertelstunde an. Kamui Kobayashi fährt den Großteil des dritten Rennens bis zur sechsten Stunde, bevor er an Jose-Maria Lopez übergibt, der seinen Vorsprung auf den Schwester-Toyota von Brendon Hartley beibehält. Ferrari bleibt in der LMGTE Pro auf Platz 1, aber in der LMP2 ändert sich alles, da das Auto mit der Nummer 41 des...
LM24 1-Stunden-Bericht: Toyota Nr. 7 führt das Feld an
FIA WEC · 21. August 2021
Mike Conway führt die erste Stunde für Toyota Gazoo Racing nach einer intensiven und dramatischen ersten Stunde in Le Mans bei nassen, aber abtrocknenden Bedingungen an. Corvette führt in der LMGTE Pro, während Antonio Felix da Costa für JOTA in der LMP2 anführt und der AF Corse Ferrari mit der Startnummer 83 in der LMGTE Am-Kategorie vorne liegt. Nachfolgend die wichtigsten Schlagzeilen nach einer actionreichen ersten Stunde. Hypercar - Das Toyota Gazoo Racing Hypercar Nr. 7 von Mike...

Mehr anzeigen