FIA WEC

ALPINE FAHRER FÜHREN DIE FIA WEC TROTZ UNBARMHERZIGER LE MANS WEITER AN
FIA WEC · 14. Juni 2022
Bei seinem zehnten Start in Folge erlebte das Alpine Elf Endurance Team eine seiner größten Herausforderungen bei den 24 Stunden von Le Mans. Das französische Team musste drei Interventionen verkraften, die jede Hoffnung auf ein positives Ergebnis zunichte machten. Die Beharrlichkeit von Nicolas Lapierre, André Negrão und Matthieu Vaxiviere erlaubt es ihnen, die zweite Saisonhälfte an der Spitze der FIA World Endurance Championship in Angriff zu nehmen.

NRingInfo-Supporter Niklas Krütten beendet die legendären 24 Stunden von Le Mans auf Platz sieben
FIA WEC · 13. Juni 2022
Gelungene Premiere von Niklas Krütten beim weltbekannten 24-Stunden-Rennen in Le Mans. Der 19 Jahre alte Trierer fuhr für das Team COOL Racing zusammen mit seinen Fahrerkollegen Ricky Taylor (USA) und Yifei Ye (China) in der Klasse LMP2 auf Position sieben. In der Gesamtwertung verpasste das Trio als Elfter die Top-Ten nur knapp.

Iron Lynx beendet die 24 Stunden von Le Mans mit einer stürmischen Aufholjagd der Iron Dames
FIA WEC · 13. Juni 2022
Das Iron-Dames-Trio Sarah Bovy, Michelle Gatting und Rahel Frey schafft eine sensationelle Aufholjagd vom letzten Platz aufgrund eines Reifenschadens am Heck und wird Siebte in der LMGTE Am Die Autos #60, #75 und #80 zeigen Geschwindigkeit und harten Rennsportgeist, um sich durch die 24 Stunden auf dem Circuit de la Sarthe zu kämpfen PREMA Orlen Team sichert sich bei seinem ersten LMP2-Auftritt in Le Mans einen beeindruckenden zweiten Platz

VORZEITIGE AUSFÄLLE KOSTEN SIEGCHANCEN IN LE MANS
FIA WEC · 13. Juni 2022
Bei der Jubiläumsausgabe der 24 Stunden von Le Mans lagen Freud und Leid für Project 1 eng beieinander. Nach langer Corona-Durststrecke war, gemeinsam mit den Fans, der alte Zauber wieder nach Le Mans zurückgekehrt. Doch für das Team aus Lohne wurde das Traditionsrennen von zwei vorzeitigen Ausfällen geprägt. Doppelt ärgerlich, da alles auf ein Comeback der Spitzenplatzierungen hindeutete. Gemeinsam mit den Partnern von Optimum Motorsport/Inception Racing setzte die Mannschaft alles daran, Auto

Toyota feiert fünften Gesamtsieg beim 24h-Rennen in Le Mans
FIA WEC · 12. Juni 2022
Toyota hat seinen fünften Gesamterfolg in Folge eingefahren. Brendon Hartley, Ryo Hirakawa und Sebastien Buemi siegten nach 380 Umläufen. In der GTE-Pro-Wertung setzte sich Porsche nach einem Doppelausfall von Corvette durch.

Führende Toyota und Porsche laufen in Probleme am Morgen
FIA WEC · 12. Juni 2022
Sowohl Toyota als auch Porsche kämpften am frühen Morgen mit technischen Gebrechen. Beide Hersteller büßten mit ihrem führenden Fahrzeug den ersten Platz ein. Die Profiteure sind das Schwesterfahrzeug bei Toyota und Corvette.

Toyota dominiert das erste Sechstel, Alpine mit Problemen
FIA WEC · 11. Juni 2022
Toyota gibt den Ton an in Le Mans. Brendon Hartley und Jose Maria Lopez fliegen nahezu im Parallelflug um den Circuit de la Sarthe. In der GTE-Pro führt Corvette vor Porsche.

Zukunft der LMP2- und GT-Kategorien skizziert
FIA WEC · 11. Juni 2022
Auf der jährlichen ACO-Pressekonferenz, die am Freitagmorgen in Le Mans stattfand, gaben ACO-Präsident Pierre Fillon und der Präsident der FIA-Langstrecken-Kommission Richard Mille Details zur bevorstehenden Entwicklung des technischen Reglements sowohl der LMP2 als auch der Zukunft des GT-Wettbewerbs bekannt.

Nicolas Lapierre qualifiziert das Alpine Elf Endurance Team auf dem dritten Platz in der Hyperpole
FIA WEC · 10. Juni 2022
Am Mittwoch und Donnerstag wurde das Tempo mit den freien Trainings, dem Qualifying und der Hyperpole der 24 Stunden von Le Mans erhöht. Nicolas Lapierre brachte das Alpine Elf Endurance Team mit einer außergewöhnlichen Runde in der Hyperpole in die zweite Startreihe. Das Team schloss seine Vorbereitungen ab, indem es an beiden Tagen 137 Runden - fast 1900 Kilometer - auf dem Circuit de la Sarthe drehte.

Toyota sichert sich die erste Startreihe in der Hyperpole
FIA WEC · 10. Juni 2022
Brendon Hartley holte für Toyota Gazoo Racing die Poleposition zu den 24 Stunden von Le Mans. Der Neuseeländer rang im letzten Versuch Nicolas Lappiere in der Alpine nieder. Derweil teilt sich Corvette die erste Startreihe der GTE-Pro-Klasse.

Mehr anzeigen