IGTC Finale in Kyalami wird ins kommende Jahr verschoben

Das Joburg Kyalami 9 Hour findet in dieser Saison nun vom 3. bis 5. Februar 2022 auf dem Kyalami Grand Prix Circuit statt.

 

 

Die Veranstaltung, die gleichzeitig das Saisonfinale der Intercontinental GT Challenge Powered by Pirelli ist, wurde am vergangenen Freitag aufgrund der internationalen Reisebeschränkungen für das Südafrika nach der Entdeckung des Omikron Coronavirus verschoben.

Nach eingehender Beratung mit den Teams und Herstellern wurde die Veranstaltung auf den 3. bis 5. Februar verschoben. Das Rennen wird wie bisher an einem Samstag stattfinden, um Überschneidungen mit anderen großen internationalen Langstreckenrennen zu vermeiden. Außerdem haben Fahrzeuge, Ausrüstung und Personal genügend Zeit, um von Südafrika nach Australien zum Liqui-Moly Bathurst 12 Hour zu reisen, wo drei Wochen später die IGTC-Kampagne 2022 beginnt.

Die Sicherheit aller Teilnehmer und des Personals hat oberste Priorität bei der Entscheidung, ob das Joburg Kyalami 9 Hour am verschobenen Termin stattfinden kann.

 

 

Stephane Ratel, Gründer und CEO der SRO Motorsports Group: "Zunächst möchte ich den internationalen Teams und Herstellern, die sich bereits für die Joburg Kyalami 9 Hour in dieser Saison verpflichtet haben, herzlich für ihre Kooperation und ihre Bereitschaft danken, Lösungen für diese unglaublich schwierige Situation zu finden. Viele von ihnen haben Anfang 2022 andere Verpflichtungen, aber sie gehen die extra Meile, um sicherzustellen, dass das Joburg Kyalami 9 Hour stattfinden kann, wenn die Bedingungen es erlauben.

"Es war nicht einfach, und wir werden die weltweite Reaktion auf Omikron weiterhin genau beobachten, aber ich bin optimistisch, dass wir die bestmögliche Chance haben, die Intercontinental GT Challenge Powered by Pirelli in dieser Saison in Südafrika zum Champion zu krönen. Das Joburg Kyalami 9 Hour ist eine fantastische Veranstaltung, die Anfang nächsten Jahres dank der kollektiven Entschlossenheit unserer Teams, Hersteller und Partner noch spezieller sein wird. Der Kampfgeist des Motorsports ist wirklich lebendig und gut."

 

Sthe Mabanga, Joburg Kyalami 9 Hour: "Eine internationale Veranstaltung dieser Größenordnung erfordert die Unterstützung der nationalen Regierung, der Provinz, der Stadt Joburg, unserer Partner und des Kyalami Grand Prix Circuit. Unter normalen Umständen ist dies eine immense Aufgabe, die große Anstrengungen und Zusammenarbeit erfordert. Mit der zusätzlichen Komplikation durch das Omicron-Coronavirus wurden diese Partnerschaften auf die Probe gestellt. Die Unterstützung, die wir erhalten haben, war wirklich erstaunlich und zeigt den wahren südafrikanischen Geist, und ich möchte allen Beteiligten unsere Dankbarkeit aussprechen. Das gesamte Team arbeitet hart, um eine erfolgreiche Veranstaltung an den neuen Terminen zu gewährleisten, und wir freuen uns darauf, die Fans willkommen zu heißen - wir sehen uns in Kyalami."

 

Text und Bilder:  SRO

Kommentar schreiben

Kommentare: 0