GT World Challenge Europe | Intercontinental GT Challenge | GT World Cup

Niederwil, Schweiz – R-Motorsport gab heute bekannt, dass James Pull dem Fahrerteam für die GT World Challenge Europe 2020 angehören wird. Das in Singapur geborene 20-jährige britische Talent wird alle Läufe zur diesjährigen GT World Challenge Europe in der Silver Cup-Kategorie im Aston Martin Vantage GT3 des Schweizer Teams bestreiten. Die vollständige Fahrer-Aufstellung für 2020 wird zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.

Das französische Tech1 Racing Team wird in diesem Jahr alle zehn Läufe der GT World Challenge Europe mit ihrem Lexus RCF GT3 bestreiten. Nachdem man im letzten Jahr vor allem in der Am-Kategorie der Endurance Challenge um den Sieg kämpfte, geht der japanische Exot in diesem Jahr im Silver Cup an den Start. Aurelien Panis und Thomas Neubauer werden das Fahrzeug bei allen zehn Läufen fahren. In den fünf Langstrecken-Läufen werden sie zusätzlich von Timothé Buret unterstützt. So setzt das...

Barwell Motorsport hat die drei Fahrer ihres Silver-Cup Lamborghinis bekannt gegeben. Jordan Witt, der schon in den letzten Jahren für das Team unterwegs war, wird von Alex MacDowall und Frederik Schandorff unterstützt werden. Nachdem das Team bereits die Paarung für ihren Am-Cup Lamborghini bekannt gaben ist die Truppe nun komplett. Zusammen werden sie alle fünf Rennen des GT World Challenge Europe Endurance Cups bestreiten. Weiterhin wird Sandy Mitchell das Silver-Cup Trio bei den 24...

Das Jenson Team Rocket RJN wird in diesem Jahr alle fünf Läufe des GT World Challenge Europe Endurance Cups mit einem brandneuen McLaren 720s GT3 bestreiten. Das britische Team war im letzten Jahr aus einer Partnerschaft des RJN Teams und Formel 1 Weltmeister Jenson Button entstanden und setzte einen Honda NSX GT3 im Silver Cup ein. Das Fahrzeug erstrahlt dabei, wie schon der Honda im letzten Jahr, in den Farben von Brawn GP. Dem Team mit dem Button 2009 Formel 1 Weltmeister wurde. Wer das...

Das britische Team Parker Racing hat sein Fahrertrio für 2020 bekannt gegeben. So werden die Bentley Academy Fahrer Frank Bird, Euan McKay und Nicolai Kjærgaard den Bentley Continental GT3 des Teams in den fünf Endurance Läufen der GT World Challenge Europe fahren und um den Titel im Silver Cup kämpfen. Für Bird und Kjærgaard wird es die erste Saison in einem GT-Fahrzeug sein. Beide wussten zuletzt in verschiedenen Formel Serien zu überzeugen und wagen nun den nächsten Schritt. McKay...

Bathurst. Der BMW M6 GT3 von Walkenhorst Motorsport ist bei den 12 Stunden von Bathurst (AUS), dem Saisonauftakt der Intercontinental GT Challenge, vorzeitig ausgeschieden. Eine Woche nach ihrem umjubelten Klassensieg bei den 24 Stunden von Daytona (USA) waren die beiden Fahrer Augusto Farfus (BRA) und Chaz Mostert (AUS) sowie ihr Teamkollege Nick Catsburg (NED) diesmal im Pech. Eine unglückliche Kollision mit einem Känguru erforderte zunächst einen langen Reparaturstopp und führte...

Die 2020er Auflage des Bathurst 12 Hour wird als eine der härtesten in die Geschichte eingehen. Für R-Motorsport hielt die Veranstaltung in Australien zahlreiche Rückschläge und im Ziel nur Platz 16 bereit. Die Hoffnungen der Schweizer Mannschaft waren zunächst groß: Mit Platz zehn hatte Jake Dennis sich und seinen Teamkollegen Scott Dixon und Rick Kelly eine gute Ausgangslage für das Langstreckenrennen gesichert. Doch bereits in der Anfangsphase wurde das Trio erstmals gebeutelt, als...

Erster Lauf der Intercontinental GT Challenge in Australien Kelvin van der Linde fährt schnellste Rennrunde Podiumsergebnis für Kundenteam Hallmarc in Pro-Am-Klasse Bei der überaus spannenden Auftaktveranstaltung zur Intercontinental GT Challenge (IGTC) blieb Audi Sport hinter den eigenen Erwartungen zurück. Nachdem sich Rennwagen von sieben verschiedenen Herstellern unter den ersten zehn qualifiziert hatten, war Audi optimistisch in die 12 Stunden von Bathurst gestartet. Diverse...


Vorjahressieger Matt Campbell hat den Absolute Racing Porsche mit der Nummer 911 auf die Pole Position für die diesjährigen 12 Stunden von Bathurst gestellt. In einem engen und spannenden Pole-Shootout konnte sich der Australier gegen die Konkurrenz durchsetzen. Zwei Qualifyings durch Crashs geprägt In den zwei vorher stattfindenden Qualifying-Sitzungen ging es jedoch drunter und drüber. Durch viele Crashs mussten die beiden Sessions immer wieder unterbrochen werden. Der heftigste davon war...

Mehr anzeigen