GPX Racing benennt Porsche-Werkstrio für das Endurance-Cup-Programm 2021

GPX Racing, der Sieger des 24-Stunden-Rennens von Spa 2019, hat sein Programm für 2021 bekannt gegeben. Ein Trio von Porsche-Werksfahrern wird für das Team aus Dubai an den fünf Rennen des Endurance Cups teilnehmen.

 

 

 

GPX feierte 2019 sein Debüt in der Serie und holte auf Anhieb den Sieg beim Traditionsrennen. In der vergangenen Saison kämpfte das Team um den Titel im Endurance Cup und verpasste ihn schließlich nach einem spannenden Finale auf dem Circuit Paul Ricard. 

 

 

An der Fahrerfront herrscht Beständigkeit: Sowohl Mathieu Jaminet als auch Matt Campbell bleiben dem Team für eine zweite Saison erhalten. Zu ihnen gesellt sich Neuzugang Earl Bamber, dessen umfangreiche Motorsport-Karriere den Gesamtsieg beim letztjährigen Total 24 Hours of Spa umfasst. 

 

Hinter den Kulissen wird es eine noch bedeutendere Veränderung geben, denn das französische Elite-Team ART Grand Prix wird die GPX-Crew 2021 unterstützen. ART ist kein Unbekannter im Fahrerlager des Endurance Cups - zwischen 2012 und 2014 hat das Unternehmen bereits ein erfolgreiches Programm mit McLaren durchgeführt. Zu den Erfolgen von ART im Einsitzer-Rennsport zählen unter anderem Junior-Titel mit Lewis Hamilton und Nico Rosberg.   

 

GPX Racing hat auch eine auffällige "Camo"-Lackierung enthüllt, obwohl das endgültige Farbschema erst nächsten Monat zusammen mit einem neuen Titelpartner für die Saison 2021 vorgestellt wird. Der Endurance Cup startet am Wochenende vom 16. bis 18. April in Monza.

 

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0