· 

United bestätigt Macdonald und Bowers für den zweiten GT4-Einsatz in der Saison

United Autosports hat bestätigt, dass Dean Mcdonald zusammen mit Gus Bowers im zweiten McLaren 570S GT4 in dieser Saison antreten wird.

 

 

Nur wenige Tage nach der Bestätigung von Charlie Fagg und Bailey Voisin gab das in Leeds ansässige Team die zweite Besetzung für seine Debütsaison in der GT4 European Series bekannt. Dean Mcdonald und Gus Bowers werden sich das Steuer eines der beiden McLaren 570S GT4 von United Autosports teilen.

 

 

Sowohl Bowers als auch Mcdonald haben bereits Erfahrung mit McLaren GT4 in der British GT. Bowers fuhr 2020 für HHC Motorsport und wurde Vierter in der GT4-Meisterschaft, während Mcdonald in der Saison 2019 für das Team antrat. Ende 2020 fusionierte HHC Motorsport mit United Autosports, um in dieser Saison in der GT4 European Series anzutreten.

 

"Ich freue mich sehr über die Möglichkeit, der United Autosports-Familie beizutreten und Teil des Teams zu sein, das seine erste Saison in der europäischen GT4 mit McLaren Racing bestreitet. Ich habe das Gefühl, dass wir mit der außergewöhnlichen Plattform und der Professionalität, die United Autosports zu jedem Rennwochenende mitbringt, von Anfang an Vollgas geben können, um die europäischen Rennstrecken kennenzulernen und von der Spitze aus hart zu pushen", so Bowers.

 

"Mein Plan für kontinuierliches Wachstum und Entwicklung als Rennfahrer und professioneller Athlet erfordert außergewöhnliche, vorausschauende und strategisch ausgerichtete Partner sowohl auf als auch neben der Strecke. Meine Partner bei der Esports Players League und der Alpha Bagel Corporation haben mich bisher fantastisch unterstützt und freuen sich ebenso auf die Möglichkeit, ein wichtiger Teil meiner Reise zu sein, um mit United Autosports in Europa Rennen zu fahren."

 

"Ich freue mich sehr, bei United Autosports in der GT4 European Series mitzufahren. Ich verfolge United Autosports schon seit einer Weile und kann es kaum erwarten, mit ihnen zu arbeiten und zu versuchen, ein erfolgreiches Jahr zu haben. Sie sind ein sehr beeindruckendes und professionelles Team, so dass wir hoffentlich gemeinsam um Rennsiege und die Meisterschaft kämpfen können", sagte Macdonald.

 

Auch Richard Dean ist mit seinen Fahrern für die erste GT4 European Series von United Autosports zufrieden: "Ich bin begeistert von unserem GT4-Team und kann es kaum erwarten, zum ersten Rennen zu kommen, um zu sehen, wie sie sich schlagen. Ich möchte die Gelegenheit nutzen, um Gus und Dean im Team willkommen zu heißen und freue mich auf die Zusammenarbeit mit ihnen und Charlie und Bailey in unserer ersten GT4-Saison", sagte er.

 

Text und Fotos: GT4 European Series

Kommentar schreiben

Kommentare: 0