· 

TARQUINI WILL IM WTCR WIEDER PUNKTEN

Nachdem er bei den WTCR-Rennen von China-Wuhan am vergangenen Wochenende bei allen drei Läufen leer ausgegangen war, blickt Gabriele Tarquini bereits voraus auf die Rennen das von OSCARO präsentierten FIA Tourenwagen-Weltcup WTCR in Japan.

 

Der Italiener führt die Fahrerwertung weiter an, allerdings ist sein Vorsprung auf Thed Björk und Yvan Muller, die wie er einen Hyundai i30 N TCR fahren, auf nur noch sieben Punkte geschrumpft.

 

Nun hofft Tarquini darauf, dass sich die Probleme aus Wuhan nicht wiederholen, damit er für das BRC Racing Team den ersten Titel im WTCR OSCARO gewinnen kann.

„Das gute ist, dass ich die Meisterschaft immer noch anführe“, sagt Tarquini. „Mit null Punkten in allen drei Rennen ist es in Wuhan nicht wie geplant gelaufen. Durch das Kompensationsgewicht aus der drei vorhergehenden Rennen konnten wir im Qualifying nicht die wahre Performance des Hyundai i30 N TCR zeigen. Und auch in den Rennen konnten wir nicht mit den Schnellsten mithalten. Hoffentlich fahren wir bei den nächsten Rennen in Suzuka wieder in die Punkte.“

 

Die WTCR JVCKENWOOD Rennen von Japan finden vom 26. bis 28. Oktober statt und sind die vorletzte Saisonstation.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Partner:

 

Folge uns auf: