· 

Treten bald zwei neue Fahrzeuge im WTCR an?

Der Toyota Corolla GRS TCR bei der Homologation
Bild: WSC Group

Momentan werden zwei weitere TCR-Autos für einen möglichen Einsatz im FIA Tourenwagen-Weltcup (WTCR) homologiert.

 

Diese Autos sind einmal der Fiat Tipo TCR von Tecnodom Sport und der Toyota Corolla GRS TCR von TOYOTO GAZOO Racing aus Argentinien. Ihre Homologation wird dabei von der WSC Group überwacht, die sowohl für das TCR-Konzept als auch für das TCR-Regelwerk verantwortlich ist.

 

Dieses Homologationsverfahren ist für die Zulassung eines Fahrzeuges in allen TCR-Rennserien der Welt, einschließlich des WTCR, zwingend notwendig. Das Verfahren an sich besteht aus zwei Phasen, in denen der Fiat und der Toyota auf ihre TCR-Tauglichkeit überprüft werden.

Wie die WSC Group mitteilte, wurden der Abtrieb der beiden Autos im Windkanal von Pininfarina in Italien bereits untersucht. Dabei wurde unter anderem die Neigung des Heckflügels in verschiedenen Konfigurationen angepasst.

 

Im Anschluss daran wurden die Autos zur JS-PE GmbH nach Deutschland gebracht. Dort sollen auf einer Drehscheibe die Lastschwerpunkte der Fahrzeuge ermittelt werden.

 

Die Motoren von Fiat und Toyota werden in der Zwischenzeit bei ORAL Engineering in Italien auf dem Prüfstand getestet. Laut WSC wird dabei jeder Motor „in einer Prüfzelle platziert und mit dem Prüfstand verbunden. Dieser misst dann die Leistungs- und Drehmomentkurven innerhalb der verschiedenen Leistungskonfigurationen des Motors.“

Kommentar schreiben

Kommentare: 0