Barwell Motorsport benennt die erste von zwei Lamborghini-Besetzungen für den Angriff auf den Endurance Cup

Barwell Motorsport geht auch dieses Jahr wieder in der Gt World Challenge Europe an den Start
Bild: SRO

Das Lamborghini-Team Barwell Motorsport hat die erste von zwei Fahrerbesetzungen für die Saison 2022 bekannt gegeben. Das britische Team hat im vergangenen Jahr den Titel in der Pro-Am-Klasse des Sprint Cups und der kombinierten Fanatec GT World Challenge Europe Powered by AWS-Wertung geholt. Nach dem Einsatz eines einzigen Huracán über die gesamte Saison 2021 wird das Unternehmen in diesem Jahr wieder mit zwei Fahrzeugen im Endurance Cup antreten. 

 

Das erste Fahrzeug wird in der neuen Gold Cup-Klasse antreten, in der sich die Serienneulinge Alex Malykhin, James Dorlin und Ben Barker das Steuer teilen. Ihr Lamborghini mit der Startnummer 78 wird von dem langjährigen Barwell-Unterstützer Black Bull Scotch Whisky sowie von JDA Customs, Christophe Duchamp Watches und Rozalex unterstützt.

 

Der in Bronze eingestufte Fahrer Malykhin wird seine erste Saison im internationalen Wettbewerb bestreiten. Er wechselt von der Porsche Sprint Challenge GB zur Fanatec GT World Challenge Europe Powered by AWS. Dorlin geht ebenfalls auf seine erste Europatournee, nachdem er sich 2020 den Titel in der Porsche Sprint Challenge GB gesichert hatte, bevor er in die Intelligent Money British GT Championship wechselte, wo er in der GT4-Klasse antrat. 

 

Profifahrer Barker bringt die größte internationale Erfahrung in die Mannschaft ein. Als mehrfacher Klassensieger beim Liqui-Moly Bathurst 12 Hour ist der Brite vor allem dafür bekannt, dass er mit Porsche-Maschinen in verschiedenen Meisterschaften rund um den Globus antritt. 

 

Zusätzlich zu ihrem Endurance Cup-Programm werden Malykhin und Dorlin 2022 auch zwei Sprint Cup-Veranstaltungen bestreiten. Das Duo wird die Saison mit einem Heimrennen beim Auftakt in Brands Hatch (30. April/1. Mai) und dem Finale in Valencia (16.-18. September) abschließen.

 

Barwell Motorsport wird in Kürze die Fahrer für seinen zweiten Endurance Cup-Start benennen. Die Langstreckenmeisterschaft beginnt am 1. bis 3. April in Imola, bevor sie auf dem Circuit Paul Ricard (3. bis 5. Juni), bei den TotalEnergies 24 Stunden von Spa (28. bis 31. Juli), in Hockenheim (2. bis 4. September) und schließlich in Barcelona (30. September bis 2. Oktober) gastiert. 

 

Text: SRO

Kommentar schreiben

Kommentare: 0