· 

AKM-Mercedes von Spinelli-Moiseev führt beim Wintertest in Barcelona

Der zweite Tag des gemeinsamen Wintertests von International GT Open und GT Cup Open Europe in Barcelona verlief ohne Zwischenfälle, allerdings bei unterschiedlichen Wetterbedingungen: Der Himmel war bedeckt und während der dritten Session setzte zeitweise Regen ein.

 

Der Lazarus Bentley konnte nach dem gestrigen Unfall nicht repariert werden, aber es waren immer noch 16 Autos auf der Strecke, als der Madpanda Motorsport Mercedes AMG für Tag 2 zum Feld stieß. Es war tatsächlich dieses Auto, in den Händen von Ezequiel Pérez-Companc und dem finnischen Nachwuchsstar Jesse Salmenautio, der drei der fünf Sessions gewann und eine 1.44.441 als Bestzeit aufstellte.

 

Das Team aus Barcelona beendete das Rennen noch vor der letzten Session, in der der AKM-Mercedes (ein anderes Auto als das gestern beschädigte) von Spinelli-Moiseev eine beeindruckende Zeit von 1.42.295 erzielte, was die beste Zeit des Tages und des gesamten Wintertests war. Balfe-Carroll (Balfe Audi) und die beiden VSR-Lambos von Beretta-Schandorff und Moulin-Nemoto waren heute ebenfalls systematisch in den Top 5, während es erwähnenswert ist, dass François Grimm (Boutsen Racing) heute von Antoine Leclerc unterstützt wurde.

 

Zum offiziellen Saisonstart in Paul Ricard (15./16. Mai) ist die GT Open wieder dabei.

 

Text und Foto: GT Open

Kommentar schreiben

Kommentare: 0