Sonstiges

Sonstiges · 16. Juni 2019
Historischer Moment in der 25-jährigen Teamgeschichte von Project 1: Mit Platz zwei beim legendären 24-Stunden-Rennen in Le Mans sichert sich die Mannschaft aus Lohne in ihrer ersten FIA WEC-Saison den Titel in der LMGTE Am-Klasse. Dank eines Saisonsieges und insgesamt vier Podestplätzen geht für die Truppe gemeinsam mit Egidio Perfetti, Patrick Lindsey und Jörg Bergmeister in Frankreich ein Traum in Erfüllung. „Mir fehlen die Worte. In der FIA WEC an den Start zu gehen und an den 24...

Sonstiges · 16. Juni 2019
Le Mans. Mit dem 24-Stunden-Rennen von Le Mans (FRA) hat das BMW Team MTEK die „Super Season“ der FIA World Endurance Championship (WEC) abgeschlossen. Die beiden BMW M8 GTE kamen in der LM GTE Pro-Klasse auf den Positionen elf und 14 ins Ziel. Der BMW M8 GTE mit der Startnummer 82 – gefahren von Jesse Krohn (FIN), António Félix da Costa (POR) und Augusto Farfus (BRA) – war von der fünften Position gestartet, konnte diese jedoch im Rennverlauf nicht halten und kam nach 335 gefahrenen...

Sonstiges · 15. Juni 2019
Fernando Alonso, Kazuki Najajima und Sébastien Buemi haben zum zweiten Mal in Folge die 24 Stunden von Le Mans gewonnen. Das Trio profitierte von einem Fehler der Boxenmannschaft des Schwesterwagens, die den falschen Reifen wechselten. In der GTE-Pro-Klasse ging der Sieg an AF Corse.

Sonstiges · 14. Juni 2019
Die Regelhüter haben Graff Racing die Poleposition in der LMP2-Wertung aberkannt, denn der französische Rennstall ist nicht zum Wiegen während der dritten Qualifikation ins Zelt der Kommissare abgebogen. Neuer Polesetter ist Loic Duval für TDS Racing.

Sonstiges · 14. Juni 2019
ACO und FIA haben anlässlich der Le-Mans-Pressekonferenz die WM-Teilnehmerliste für die Saison 2019/20 veröffentlicht. Insgesamt dreiunddreißig Sportwagen umfasst das Teilnehmerfeld demnach. Davon entfallen acht Einschreibungen auf die LMP1-Klasse, nur sechs auf die GTE-Pro-Wertung.

Sonstiges · 14. Juni 2019
Anlässlich der Bekanntmachung des endgültigen Hypercar-Regulariums haben Aston Martin und Toyota ihre Teilnahme an der neuen Le-Mans-Spitzenklasse bestätigt. Somit treten in der Saison 2020/21 mindestens zwei Werksmannschaften gegeneinander an.

Sonstiges · 14. Juni 2019
Der ACO hat im Rahmen der 24 Stunden von Le Mans sein Hypercar-Reglement veröffentlicht. Demnach werden straßenzugelassene Hypercars gegen Prototypen in derselben Klasse gegeneinander antreten. Ab der Saison 2020/21 sollen in Le Mans und in der Langstrecken-WM straßenzugelassene Hypercars und Prototypen um die Gesamtsiege kämpfen. Am heutigen Ruhetag zu den 24 Stunden von Le Mans hat der ACO die Eckdaten zu diesem Reglement bekannt gegeben. Einen Namen hat die neue Spitzenklasse allerdings...

Sonstiges · 14. Juni 2019
Toyota hat sich erwartungsgemäß die erste Startreihe bei den 24 Stunden von Le Mans gesichert. Doch die Abstände zu den Privatiers waren geringer als gedacht. In der GTE-Pro-Klasse sorgte Aston Martin für eine Überraschung. Die Überraschung in der LMP1-Klasse blieb aus. Toyotas Bestzeiten aus der zweiten Qualifikation haben Bestand gehalten. Damit steht die Besatzung rund um Kamui Kobayashi auf der Poleposition. Der Japaner umrundete den Circuit de la Sarthe in 3:15,497 Minuten. Dahinter...

Sonstiges · 13. Juni 2019
Mike Conway muss eine dreiminütige Stop-and-Go-Strafe verbüßen, sofern sich der Toyota-Werksfahrer einer weiteren Regelverletzung schuldig macht. Die Regelaufseher gaben dem TMG-Athleten eine beträchtliche Mitschuld an der Kollision in der Ford-Kurve während er Mittwochsqualifikation. Die Regelhüter haben Mike Conway nach der Eröffnungsqualifikation in Le Mans verwarnt und eine Strafe unter Vorbehalt ausgesprochen. Sollte der Toyota-Werksfahrer eine weitere Regelwidrigkeit begehen,...

Sonstiges · 13. Juni 2019
Toyota hält die schnellste Rundenzeit auf dem Circuit de la Sarthe nach der ersten Qualifikationssitzung am Abend. Mit einer knappen halben Sekunde Abstand folgt ein BR01 von SMP Racing und damit der schnellste Nicht-Hybrid. Toyotas schnellstes Auto kollidierte in der zweiten Stunde mit dem LMP2-Polesitter. Kamui Kobayashi war der schnellste Pilot der abendlichen Qualifikationssitzung in Le Mans. Der Japaner fuhr mit dem Toyota TS050 Hybrid eine Zeit von 3:17,161 Minuten. Allerdings erlebte...

Mehr anzeigen