Collard, De Haan und Macleod mit RAM Racing für Endurance Cup bestätigt

 

 

RAM Racing wird in der diesjährigen Fanatec GT World Challenge Powered by AWS Endurance Cup ein britisches Staraufgebot an den Start bringen. Die Stars der Britischen GT-Meisterschaft Rob Collard und Sam De Haan werden gemeinsam mit Profipilot Callum Macleod im Mercedes-AMG GT3 des Teams antreten.

 

Das in Silverstone ansässige Team RAM Racing wird 2021 zum vierten Mal in Folge am Endurance Cup teilnehmen. Das Trio Collard, De Haan und Macleod verspricht, in der Pro-Am-Division der Meisterschaft eine schlagkräftige Mannschaft zu sein.

 

Der 52-jährige Collard stößt zu RAM Racing, nachdem er in seiner ersten Saison im Sportwagensport den Titel in der britischen GT-Meisterschaft 2020 gewonnen hat. Der ehemalige Tin-Top-Star wird nun den Barwell Motorsport Lamborghini Hurácan gegen den Mercedes-AMG GT3 eintauschen, nachdem er in den letzten Monaten eine Reihe von erfolgreichen Tests mit RAM absolviert hat.

 

De Haan, 25, macht den Schritt in den europäischen Vollzeit-Wettbewerb, nachdem er drei Saisons in der britischen GT-Meisterschaft verbracht hat und in den letzten beiden Jahren jeweils den zweiten Platz in der Gesamtwertung belegte. Seine Zusammenarbeit mit Collard bedeutet, dass die beiden Top-GT3-Rivalen aus der letztjährigen Britischen GT-Meisterschaft nun zum ersten Mal zusammen fahren werden.

 

Der 33-jährige Macleod kehrt in dieser Saison in den Rennsport zurück, nachdem er im vergangenen Jahr als Techniker und Trainer bei RAM tätig war. Macleod - vor seinem Wechsel in den Sportwagensport Champion in der britischen Formel Ford und der europäischen F3 Open - war mehrfacher Sieger in der britischen GT, feierte einen Klassensieg bei den Total 24 Hours of Spa und war in den letzten Jahren als Werksfahrer für Bentley tätig.

 

Bei den diesjährigen Total 24 Hours of Spa wird das Trio außerdem von Ricky Collard, Sohn von Rob und ehemaliger BMW Motorsport Juniorfahrer, unterstützt.

 

Über seinen Wechsel in den RAM Racing Mercedes-AMG sagte Rob Collard: "Ich freue mich sehr, in dieser Saison für RAM Racing zu fahren und bin sehr gespannt darauf, Teil eines wirklich starken Teams zu sein. Ich habe RAM gut kennengelernt, vor allem durch die Rennen gegen sie im letzten Jahr in der British GT, daher weiß ich, was für eine Klasse sie sind.

 

"Ich hatte meinen ersten Test in Snetterton und liebte den Mercedes-AMG vom ersten Moment an, als ich darin saß. Das Auto ist so schön zu fahren - es ist etwas einfacher als der Lamborghini, und ich denke, es passt gut zu meinem Stil. Ich bin schon sehr zufrieden mit der Pace, die ich bei den Tests gezeigt habe, und das sollte sich nur noch verbessern, wenn ich mehr über das Auto lerne. Es wird großartig sein, dieses Jahr mit Sam zu fahren. Er war in der letzten Saison in der British GT so schwer zu schlagen, und zusammen mit Callum denke ich, dass wir in der Pro-Am-Wertung ganz vorne mitmischen können. Es wird auch etwas Besonderes sein, in Spa wieder ein Auto mit Ricky zu teilen. Letztes Jahr haben wir dort die Pro-Am-Kategorie gewonnen, und das wollen wir auch dieses Mal wieder schaffen."

 

Text und Foto: GT World Challenge

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0