Boutsen Ginion Racing zollt belgischen Automobil-Legenden Tribut mit neuer BMW 'Art Car' Lackierung

Boutsen Ginion Racing wird beim diesjährigen Fanatec GT World Challenge Europe Powered by AWS Endurance Cup in den ikonischen Farben von Michel Vaillant antreten.

 

Der 1957 entstandene Comic ist zu einer Inspiration für Fans auf der ganzen Welt geworden. Insgesamt wurden 79 Hefte produziert, und dank der Übersetzungen in 10 verschiedene Sprachen ist das Werk wirklich global geworden. 

Die Farben des BMW M6 GT3 mit der Nummer 10 entsprechen denen von Vaillant, während die Seite des Fahrzeugs die im Comic verwendete Grafik "Wroooarrr" für das Motorengeräusch zeigt. 

 

Es wird zwei Legenden der belgischen Automobilszene Tribut zollen: Jean Graton, der gefeierte Schöpfer von Michel Vaillant, der Anfang des Jahres im Alter von 97 Jahren verstorben ist; und Jean Blaton, ein berühmter Autosammler, der im Dezember 2020 im Alter von 91 Jahren verstorben ist.

 

Geleitet wird das Projekt von einem weiteren belgischen Motorsport-Star: Team-Mitbegründer und Berater Thierry Boutsen, der bis heute der letzte Formel-1-Rennsieger seines Landes ist. Das "Kunstauto" wird bei fünf Rennen des Endurance Cups an den Start gehen, darunter auch bei den 24 Stunden von Spa (28. Juli bis 1. August), wobei sich Karim Ojjeh, Jens Klingmann und Jens Liebhauser das Steuer teilen.

 

Text und Foto: GT World Challenge

Kommentar schreiben

Kommentare: 0