· 

DIE DTM-FAMILIE TRAUERT UM PETER GEISHECKER

Peter Geishecker, der ehemalige Vorstandsvorsitzende der WIGE Media, Sportleiter im ADAC Nordrhein sowie Organisationschef und Rennleiter der 24h Nürburgring, ist tot. Im Alter von 83 Jahren ist Geishecker in der Nacht zu Dienstag verstorben.

Mit seiner WIGE Data GmbH, der späteren WIGE Media AG, hat er zunächst die Zeitnahme revolutioniert, dann das Sportfernsehen. Immer wieder hat er mit seinem Team die Limits ein Stück verschoben, faszinierende Bilder auf die Bildschirme gezaubert. Vor allem der Nürburgring, das 24-Stunden-Rennen und eben auch die DTM lagen Peter Geishecker am Herzen. Als Unternehmer, als Sportfunktionär und als Rennleiter war er ein Macher und ein Visionär. Sein Weg war immer der Weg der Tat, der kürzeste Weg zur Lösung.

Gerade die DTM hat „PG“, wie er oft respektvoll genannt wurde, von Beginn an mitgeprägt, als Dienstleister und als Freund. Legendär sind die Fernsehbilder von den DTM-Tourenwagen auf der Nürburgring-Nordschleife, die er mit seiner Mannschaft möglich gemacht hat und die bis heute die DTM-Fans begeistern.

Peter Geishecker, Kölner durch und durch, der aber am liebsten in seinem Haus in Meuspath direkt an der Nordschleife lebte, war immer präsent, verfügte über unendliche Kontakte, die er gezielt einzusetzen wusste. Er war immer zur Stelle, wenn Unterstützung besonders nötig war. Auch in schweren Zeiten der DTM half Peter Geishecker, wo immer er konnte. Er hat sich im wahrsten Sinne des Wortes um die DTM verdient gemacht.

Peter Geishecker war eine Ausnahmeerscheinung, als Mensch und als Unternehmer.

Die DTM-Familie verabschiedet sich in großer Dankbarkeit von Peter Geishecker. Unser Mitgefühl gilt seine Familie, vor allem seiner Frau Anni.

Text und Foto: DTM-Media

Kommentar schreiben

Kommentare: 0