Saintéloc Racing bestätigt Fahreraufstellung für 2 Audi-Wagenprogramm

Fanatec GT World Challenge Europe Powered by AWS-Stammfahrer Saintéloc Racing hat sein Aufgebot für die Saison 2021 bestätigt, in der das französische Team seine lange Zusammenarbeit mit Audi fortsetzen wird. 

 

Das in Saint Etienne ansässige Team wird die komplette Saison mit zwei R8 LMS GT3 bestreiten und dabei bewährte Fahrer mit Neuzugängen in der Mannschaft kombinieren. 

 

Audi Sport-Ass Christopher Haase wird die Speerspitze bleiben und die komplette 10-Runden-Meisterschaft in der #25-Maschine bestreiten. Bei den Sprint-Cup-Rennen wird er von Leo Roussel unterstützt, während Adrien Tambay und Alexandre Cougnaud den Deutschen bei den Endurance-Rennen begleiten werden. Tambay hat bereits Erfahrung mit Saintéloc und fuhr für das Team in der Championnat de France FFSA GT.  

 

Der #26 Audi wird von Frédéric Vervisch pilotiert. Der Belgier kehrt nach einer starken Saison mit Attempto Racing zu Saintéloc zurück, mit dem er 2018 und 2019 Vierter bei den Total 24 Hours of Spa wurde. Sein Partner bei den Sprint-Cup-Events wird Aurélien Panis sein, der vom Tech1 Lexus Programm wechselt.

 

Im Endurance Cup wird Saintéloc wieder auf den erfahrenen Audi-Experten Markus Winkelhock zurückgreifen. Ihm zur Seite steht der junge Brite Finlay Hutchinson, der wie Vervisch aus dem Attempto-Team wechselt. 

 

Bei den Total 24 Hours of Spa können sich diese Aufstellungen noch ändern. Saintéloc holte 2017 mit Haase, Winkelhock und Jules Gounon am Steuer seinen ersten Sieg beim belgischen Langstreckenklassiker und war auch bei den folgenden Ausgaben regelmäßig vorne mit dabei.

 

Die Vorbereitungen für die Saison der Fanatec GT World Challenge Europe Powered by AWS werden in dieser Woche mit den offiziellen Testtagen der Serie (25./26. März) einen Gang höher schalten. Die Rennen sind für Donnerstag und Freitag auf dem Circuit Paul Ricard angesetzt, während die Wettbewerbs-Action mit einem Endurance Cup-Event in Monza am 16. und 18. April beginnt. Der Sprint Cup startet in Magny-Cours und ist Teil eines vollgepackten Zeitplans neben dem Championnat de France FFSA GT vom 7. bis 9. Mai.

 

Text und Grafik: GT World Challenge

Kommentar schreiben

Kommentare: 0