· 

Die MANN-FILTER Mamba beißt auch 2021 zu!

Das "MANN-FILTER Team Landgraf - HTP WWR" bringt im ADAC GT Masters einen Mercedes-AMG GT3 für Maxi Buhk und Raffaele Marciello an den Start.

 

Neben dem Neueinstieg in die DTM bleibt das ADAC GT Masters, in dem man unter dem alten Teamnamen HTP Motorsport große Erfolge wie den Gewinn der Teammeisterschaft 2018 gefeiert hat, ein wichtiges Standbein für WINWARD Racing (WWR).

 

 

Um die hohe Termindichte und das umfangreiche Programm in der bevorstehenden Saison bewältigen zu können, verbündete sich die deutsch-amerikanische Mannschaft für die „Liga der Supersportwagen“, die für 2021 in den Rang einer Internationalen Deutschen GT-Meisterschaft erhoben wurde, mit dem Team Landgraf Motorsport aus dem rheinhessischen Gensingen.

Auch die bei den Fans beliebte und bei den Gegnern gefürchtete „MANN-FILTER Mamba“ bleibt dem ADAC GT Masters erhalten. Die erfolgreiche Partnerschaft zwischen HTP Motorsport und der Premium-Filtermarke der MANN+HUMMEL GmbH aus Ludwigsburg geht damit bereits in ihr fünftes Jahr.

 

Für die hohen Ambitionen der neu formierten Mannschaft bürgt auch die starke Fahrerpaarung. Unter der Bewerbung des „MANN-FILTER Team Landgraf – HTP WWR“ steht ein Mercedes-AMG GT3 für den in der Schweiz geborenen und lebenden Italiener Raffaele Marciello (26, Zürich/CH) und den Norddeutschen Maximilian Buhk (28, Hamburg) am Start. Beide Piloten zählen auch in diesem Jahr zum offiziellen Mercedes-AMG Fahrerkader und haben schon zahlreiche Rennen gemeinsam bestritten.

 

„Wir fühlen uns dem ADAC und der Rennserie nach so vielen Jahren verbunden“, betont WWR-Teamchef Christian Hohenadel. „Alleine aus diesem Grund war es uns ein Anliegen, auch 2021 in der Liga der Supersportwagen vertreten zu sein. Wir freuen uns besonders über die Fortsetzung unserer langjährigen, vertrauensvollen Zusammenarbeit mit MANN-FILTER. Auch die Fahrer kennen wir gut. Mit Maxi und Lello sind wir sehr stark aufgestellt. Die Kooperation mit Landgraf Motorsport ist das Produkt einer langjährigen guten Beziehung zwischen den beiden Teams. Klaus Landgraf und seine Mannschaft verfügen über einen hervorragenden Standort, hochwertiges Equipment und eine perfekte Logistik. HTP WWR liefert das Engineering. Die Zusammenarbeit erlaubt es uns, in der Internationalen Deutschen GT-Meisterschaft auf höchstem Niveau zu operieren. Und nur so hat man in diesem hart umkämpften Teilnehmerfeld eine Chance.“

 

Das Rennformat blieb gegenüber den Vorjahren unverändert. Jede der sieben Rennveranstaltungen in Deutschland, Österreich und den Niederlanden besteht aus je einem Ein-Stunden-Rennen mit Pflicht-Fahrerwechsel am Samstag und Sonntag. Alle Rennen werden von RTL Nitro live übertragen.

 

Text: WINWARD Racing Media

Fotos: Mercedes AMG

Kommentar schreiben

Kommentare: 0