· 

Callaway Competition auch 2021 am Start

Das dienstälteste Team darf auch in der 15. Saison des ADAC GT Masters nicht fehlen und will auch im kommenden Jahr in der Internationalen Deutschen GT-Meisterschaft um Siege kämpfen.

Auch 2021 greift Callaway Competition wieder im GT Masters an
Auch 2021 greift Callaway Competition wieder im GT Masters an

Keine ADAC GT Masters-Saison ohne Callaway Competition: Das dienstälteste und nach Siegen erfolgreichste Team der Serie greift auch 2021 im ADAC GT Masters, der Internationalen Deutschen GT-Meisterschaft, wieder an. Unter den insgesamt 20 Teams, die sich bereits frühzeitig einen Startplatz für das ADAC GT Masters gesichert haben, ist auch die Corvette-Mannschaft aus Leingarten. „Für das bevorstehende Jahr möchten wir schon jetzt ein Bekenntnis setzen. Auch 2021 wird Callaway Competition im ADAC GT Masters bleiben. Die Vorbereitungen laufen bereits auf Hochtouren“ heißt es pünktlich zu Weihnachten vom Team.

 

Wer die Corvette C7 GT3-R in der Saison 2021 steuert, verrät das Team erst im kommenden Jahr. In diesem Jahr starteten Jeffrey Schmidt und Markus Pommer in dem US-Sportwagen und holten auf dem Sachsenring einen Sieg, den insgesamt 34. von Callaway in der Serie. In allen bisherigen 204 ADAC GT Masters-Rennen standen neben Porsche und Lamborghini auch eine von Callaway Competition gebaute Corvette am Start, mit bisher 36 Siegen ist Corvette nach Audi die Marke mit den zweitmeisten Erfolgen in der Serie.

 

Text und Bild: ADAC Motorsport

Kommentar schreiben

Kommentare: 0