SRO veröffentlicht Starterliste der GT World Challenge Europe

Weiter gewachsen: Die GT World Challenge Europe erlebt weitere Blütezeiten
Weiter gewachsen: Die GT World Challenge Europe erlebt weitere Blütezeiten

Im Rahmen des gerade stattfindenden Vorsaisontest der GT World Challenge Europe in Paul Ricard, hat die SRO die Starterliste für die kommende Saison veröffentlicht. Was sich bereits abgezeichnet hatte steht nun fest: Die Serie wächst auch in diesem Jahr weiter.

28 GT3-Boliden werden alle zehn Rennen der diesjährigen Saison bestreiten. Im Sprint Cup kommen noch fünf weitere dazu. Bei den fünf Rennen des Endurance Cups wird die Zahl der Starter sogar 53 betragen. 

Was in den letzten Jahren schon der Fall war ist auch in diesem so. Mercedes und Audi werden mit Abstand am meisten Boliden in die Rennen schicken. Sowohl im Sprint- als auch im Endurance-Cup werden jeweils mindestens neun Fahrzeuge der Hersteller am Start sein. Aber auch Aston Martin, Lamborghini, Bentley, Ferrari und McLaren schicken jeweils mehr als ein Auto pro Wochenende ins Rennen. 

Porsche ist zwar mit sechs Fahrzeugen stark vertreten, doch werden die Boliden nur bei den Endurance Cup Läufen mit dabei sein.

Die beiden letzten Hersteller, die zu finden sind sind Lexus, wo ein Auto in der gesamten Saison eingesetzt wird, und BMW sowie Honda, wo man bei den Endurance Cup Läufen mit zum Feld stoßen wird. 

Wenn alles beim alten bleibt, dann gibt es nach dem Test eine etwas längere Pause, bis dann die Saison am zweiten und dritten Mai in Brands Hatch los geht.

Download
Starterliste für die ganze Saison
2020 GT World Challenge Europe Powered b
Adobe Acrobat Dokument 333.4 KB
Download
Starterliste Sprint Cup
2020 GT World Challenge Europe Powered b
Adobe Acrobat Dokument 354.9 KB
Download
Starterliste Endurance Cup
2020 GT World Challenge Europe Powered b
Adobe Acrobat Dokument 445.0 KB

Text: Max Renfordt

Bild: SRO

Kommentar schreiben

Kommentare: 0