18 Nationen und sieben Marken kämpfen um den FIA GT Nations Cup

Am ersten Dezemberwochenende wird zum ersten Mal der FIA GT Nations Cup in Bahrain ausgetragen. Insgesamt haben sich 18 Nationen für die Premiere des Länderduells eingeschrieben. Zu den Herstellern zählen Audi, Ferrari, Lamborghini, McLaren, Mercedes, Nissan und Porsche. Ferrari ist mit ganzen neun Fahrzeugen zahlenmäßig am stärksten vertreten und wird mit diversen Fahrerbesetzungen sicherlich vorne mitfahren können. Für Deutschland geht das in Mendig beheimatete Ferrari Team Rinaldi Racing an den Start und wird von Alexander Mattschull und Nico Bastian vertreten. Doch nicht nur für den deutschen Einsatz ist Rinaldi Racing verantwortlich, sondern setzt auch den Russenferrari von Salikhov und Buletov ein. Herberth Motorsport wird derweil für China und Australien die Einsätze übernehmen und stellt im Starterfeld die beiden einzigen beiden Porsche 911 GT3 R. Ein weiteres deutschsprachiges Team ist die österreichische Mannschaft HB Racing, die am Rennwochenende die argentinischen Farben tragen werden. Hierbei kommen die beiden Piloten Jose Manuel Balbiani und Ezequiel Perez Companc zum Einsatz. Das erste Qualifyingrennen wird am Freitagabend (30.11.2018) um 17:30 Uhr deutscher Zeit ausgetragen. Der zweite Qualifyinglauf startet um 11:15 Uhr am Samstag, bevor es um 17:30 Uhr in das Hauptrennen geht.

 

Vorläufige Starterliste FIA GT Nations Cup Bahrain

 

Starter

Nation

Team

Fahrer 1

Fahrer 2

Fahrzeug

1

Belgien

Belgian Audi Club Team WRT

Mike den Tandt

Charles Weerts

Audi R8 LMS

2

Malaysia

Axle Motorsport

Zen Low Suan Chuan

Mitchell Cheah

Audi R8 LMS

3

Großbritannien

AF Corse

Christopher Buncombe

Christopher Froggatt

Ferrari 488 GT3

4

Italien

AF Corse

Piergiuseppe Perazzini

Matteo Cressoni

Ferrari 488 GT3

5

Japan

AF Corse

Ken Seto

Tamotsu Kondo

Ferrari 488 GT3

6

Weißrussland

AT Racing

Alexander Talkanitsa Sr.

Alexander Talkanitsa Jr.

Ferrari 488 GT3

7

Dänemark

Formula Racing

Johnny Laursen

Nicklas Nielsen

Ferrari 488 GT3

8

Thailand

Kessel Racing TP12

Piti Bhirombhakdi

Pasin Lathouras

Ferrari 488 GT3

9

Deutschland

Rinaldi Racing

Alexander Mattschull

Nico Bastian

Ferrari 488 GT3

10

Russland

Rinaldi Racing

Rinat Salikhov

Denis Buletov

Ferrari 488 GT3

11

Mexiko

Squadra Corse Garage Italia

Martin Fuentes

Ricardo Perez De Lara

Ferrari 488 GT3

12

Argentinien

HB Racing

Jose Manuel Balbiani

Ezequiel Perez Companc

Lamborghini Huracan GT3

13

Schweden

Garage 59

Alexander West

Victor Bouveng

McLaren 650S GT3

14

Frankreich

AKKA-ASP Team

Jean-Luc Beaubelique

Jim Pla

Mercedes-AMG GT3

15

Türkei

Ram Racing

Salih Yoluc

Ayhancan Guven

Mercedes AMG GT3

16

Hongkong

KCMG

Shiu Cheong Charles Kwan

Cheuk Wai Andy Yan

Nissan GT-R Nismo GT3

17

Australien

Herberth Motorsport

Stephen Grove

Brenton Grove

Porsche 911 GT3 R

18

China

Herberth Motorsport

Li Chao

Ye Hongli

Porsche 911 GT3 R

 

Text: Max Bermel

 

Bild: SRO

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Partner:

 

Folge uns auf: