· 

ROWE RACING kämpft mit Philipp Eng und Tom Blomqvist um den Fahrertitel im Blancpain GT Series Endurance Cup

Zwei heiße Eisen im Feuer beim Saisonfinale im sommerlichen Barcelona / Hochkarätige Unterstützung aus dem BMW Fahrerkader für die beiden Spa-Sieger

 

St. Ingbert, 26. September 2018 – ROWE RACING ist mittendrin im heißen Kampf um den Fahrertitel im Blancpain GT Series Endurance Cup. Beim Saisonfinale auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya am kommenden Sonntag (30. September) liegen BMW DTM-Pilot Philipp Eng aus Österreich und BMW Werksfahrer Tom Blomqyist aus Großbritannien dank ihres Triumphes bei den 24 Stunden von Spa mit lediglich vier Punkten Rückstand auf den führenden Italiener Raffaele Marciello auf dem dritten Rang der Gesamtwertung und haben damit gute Chancen auf die Fahrerkrone.

 

ROWE RACING und BMW Motorsport wollen auf der 4,655 Kilometer langen Formel-1-Strecke vor den Toren von Barcelona bei voraussichtlich sommerlichen Temperaturen tatkräftige Unterstützung leisten, dass ein BMW Pilot am Sonntagnachmittag den Pokal für den Endurance-Fahrerchampion in die Höhe stemmen darf. Um die Chancen zu erhöhen, werden Eng und Blomqvist anders als bei ihrem Sieg in Spa oder bei ihrem zweiten Platz beim ROWE-Heimspiel beim ROWE 6h ADAC Ruhr-Pokal-Rennen im Rahmen der VLN auf dem Nürburgring diesmal nicht gemeinsam unterwegs sein, sondern getrennt in den beiden BMW M6 GT3 von ROWE RACING auf Titeljagd gehen – und dabei jeweils weitere hochkarätige BMW Werksfahrern an ihrer Seite haben.

 

Philipp Eng teilt sich das Cockpit des BMW M6 GT3 mit der #99 mit dem Briten Alexander Sims, mit dem er 2016 in Spa triumphiert hatte, sowie dem „fliegenden Finnen“ Jesse Krohn. Im Schwesterauto mit der #98 sind die Kollegen von Tom Blomqvist der Niederländer Nick Catsburg und der Deutsche Jens Klingmann, die in diesem Jahr in Spa zusammen mit Sims Platz zwei belegt hatten. Da Catsburg 2015 beim belgischen Langstreckenklassiker triumphiert hatte, sind für ROWE RACING damit in Barcelona gleich vier Spa-Sieger im Einsatz.

 

Das letzte Rennwochenende der Blancpain GT Series 2018 beginnt für ROWE ACING am Samstag mit dem Freien Training am Morgen sowie dem Pre-Qualifying am späten Nachmittag. Am Sonntag werden dann zunächst ab 9:00 Uhr im 60-minütigen Qualifying die Startpositionen ausgefahren. Das dreistündige Rennen wird dann um 15:00 Uhr gestartet.

 

Hans-Peter Naundorf, Teamchef ROWE RACING: „Wir freuen uns sehr auf das große Saisonfinale der Blancpain GT Series in Barcelona und einen echten Showdown. Unser großes gemeinsames Ziel am Wochenende ist es, Philipp Eng oder Tom Blomqvist zum Fahrerchampion im Endurance Cup zu machen. Nach ihrem gemeinsamen Erfolg in Spa werden sie diesmal aber in unterschiedlichen Fahrzeugen am Start sein. Damit haben wir im Kampf um den Titel gleich zwei Eisen im Feuer, und beide haben ganz starke Teamkollegen an ihrer Seite. Mit welch hochkarätigem Fahreraufgebot wir in Barcelona an den Start gehen können, sieht man daran, dass gleich fünf unserer Piloten beim glanzvollen Saisonhöhepunkt in Spa als Erster oder Zweiter auf dem Podium standen. Ein Fahrertitel zum Ende des Jahres wäre ein perfekter Abschluss einer äußerst erfolgreichen Saison von ROWE RACING.“

 

Text: ROWE Racing

Bild: Max Bermel

Partner:

 

Folge uns auf: