Porsche Carrera Cup Deutschland

Platz eins für Huber Racing in der Meisterschafts- und Teamwertung
Huber Racing freut sich über einen erfolgreichen Abschluss der ersten Saisonhälfte im Porsche Carrera Cup Deutschland. Auf dem Circuit Zandvoort jubelte das Team aus dem bayerischen Neuburg am Inn vergangenes Wochenende über den vierten Sieg von Porsche-Junior Laurin Heinrich. Der Würzburger ist nach acht von 16 Rennen Tabellenführer in der Porsche-Rennserie. Außerdem sicherte sich Georgi Donchev (Bulgarien) im Sonntagslauf an der niederländischen Nordseeküste den dritten Platz in der ProAm-Klas

Heimsieg für ten Voorde, Heinrich zur Saisonhalbzeit an der Spitze
Auf dem niederländischen Circuit Zandvoort hat Larry ten Voorde sein Heimrennen gewonnen. Im Porsche Carrera Cup Deutschland entschied der GP-Elite-Pilot am Sonntag den achten Saisonlauf für sich und sorgte für Jubel auf den Tribünen.

Laurin Heinrich gewinnt turbulentes siebtes Saisonrennen
Lauf 7 „Auf dieser engen Strecke ist es schwierig, zu überholen. Daher habe ich beim Start sofort Druck gemacht und wurde belohnt. Es war ein hektisches Rennen, aber ich konnte die Safety-Car-Phasen nutzen, um meine Reifen wieder ins optimale Temperaturfenster zu bringen“, sagt Heinrich. Die Plätze zwei und drei beim Rennen im Rahmen des ADAC GT Masters belegten Larry ten Voorde (Niederlande/Team GP Elite) sowie Bastian Buus (Dänemark/Allied-Racing).

Huber Racing führt weiterhin die Meisterschaft an
Beim dritten Saisonstopp des Porsche Carrera Cup Deutschland jubelte Huber Racing über zwei Podiumsplätze. Auf dem Formel-1-Kurs in Imola (Italien) fuhr Porsche-Junior Laurin Heinrich aus Würzburg am Samstag auf den zweiten Platz und bleibt damit auch nach sechs Rennen Führender in der Meisterschaft.

Larry ten Voorde gewinnt in Imola
Erster Saisonsieg im Porsche Carrera Cup Deutschland für Larry ten Voorde (Team GP Elite): Der Niederländer gewann am Sonntag den sechsten Lauf in Imola (Italien).

Buus entscheidet Hitzeschlacht in Imola und feiert Premierensieg
Bastian Buus (Allied-Racing) ist im italienischen Imola sein erster Sieg im Porsche Carrera Cup Deutschland gelungen. Bei Temperaturen von 34 Grad Celsius fiel die Entscheidung in einer spektakulären Schlussphase, als gleich mehrere Fahrer im Autodromo Enzo e Dino Ferrari um den Sieg im fünften Saisonlauf kämpften.

Pereira und Heinrich siegen beim zweiten Rennwochenende des Porsche Carrera Cup Deutschland auf dem Red Bull Ring
Der Sieger vom dritten Saisonlauf des Porsche Carrera Cup Deutschland heißt Dylan Pereira (IronForce Racing by Phoenix). Auf dem Red Bull Ring im österreichischen Spielberg holte sich der Luxemburger am Samstag seinen ersten Saisonsieg. Laurin Heinrich (SSR Huber Racing) hat den vierten Saisonlauf im Porsche Carrera Cup Deutschland gewonnen. Mit seinem dritten Sieg konnte der Porsche-Junior die Führung in der Meisterschaft erfolgreich ausbauen.

Lehrreiches erstes Rennwochenende  im Porsche Carrera Cup Deutschland für HP Racing
Auf dem belgischen Circuit de Spa-Francorchamps wurden im Rahmen der Langstrecken-Weltmeisterschaft FIA WEC die ersten beiden Läufe zum Porsche Carrera Cup Deutschland ausgetragen.

Saisonauftakt nach Maß: Doppelsieg für Huber Racing in Spa
Erfolgreicher Start für Huber Racing in die neue Saison des Porsche Carrera Cup Deutschland: Porsche-Junior Laurin Heinrich verbuchte vergangenes Wochenende beim Auftakt im Rahmen der Langstrecken-Weltmeisterschaft FIA WEC in Spa-Francorchamps zwei Siege.

Laurin Heinrich startet mit Doppelsieg in die neue Saison
Perfekter Saisoneinstand für Laurin Heinrich (SSR Huber Racing) im Porsche Carrera Cup Deutschland. Nach seinem Sieg am Freitag gewann der Porsche-Junior auch das Samstagsrennen in Spa-Francorchamps (Belgien). In beiden Läufen startete der 20-jährige Deutsche von der Pole-Position.

Mehr anzeigen