· 

BMW Motorsport News - Ausgabe 05/2019

China GT Championship: Nick Yelloly startet für AAI Motorsports

DTM: BMW Fahrer geben ihrer Fitness den letzten Schliff

 

TC America: BimmerWorld Racing startet mit zwei BMW M240i Racing

China GT Championship: Nick Yelloly startet für AAI Motorsports

 

Das Team von AAI Motorsports hat in dieser Woche seine offizielle Besetzung für die diesjährige Saison der China GT Championship bekannt gegeben. Insgesamt wird die Mannschaft aus Taiwan drei BMW M6 GT3 sowie einen BMW M4 GT4 an den sieben Rennwochenenden an den Start bringen. Am ersten Rennwochenende in Malaysia mit dabei: Nick Yelloly (GBR), der im vergangenen Jahr im Rahmen des Blancpain GT Series Endurance Cup und des DTM Young Driver Tests bereits erste Erfahrungen in BMW Fahrzeugen sammeln konnte. Als BMW Werksfahrer wird der 28-Jährige in dieser Saison weitere Rennen bestreiten, das komplette Programm wird zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben. In der China GT wird Yelloly an der Seite von Junsan Chen aus Taiwan im #90 BMW M6 GT3 in der GT3-Klasse starten. Die Cockpits der Schwesterfahrzeuge mit der Nummer 91 und 92 teilen sich Jody Fanin (GBR) und Betty Chen sowie Ivan Lee und Kevin Chen (alle TWN). Im BMW M4 GT4 werden Oscar Lee (USA) und Yuanhow Yao (TWN) am Steuer Platz nehmen. Das erste Rennwochenende der Saison wird vom 16. bis 17. März auf dem „Sepang International Circuit“ (MAS) ausgetragen.

DTM: BMW Fahrer geben ihrer Fitness den letzten Schliff

 

 

Für die BMW DTM-Piloten stand in dieser Woche intensives Training auf dem Programm. Von Donnerstag bis Sonntag absolvierten Philipp Eng (AUT), Joel Eriksson (SWE), Bruno Spengler (CAN), Marco Wittmann (GER) sowie DTM-Neuzugang Sheldon van der Linde (RSA) in Viareggio (ITA) ein viertägiges Fitnesscamp. Timo Glock (GER) konnte krankheitsbedingt nicht teilnehmen, wird in den kommenden Wochen aber ein individuelles Training beim Team von Formula Medicine durchlaufen. Teamarzt Riccardo Ceccarelli (ITA) und seine Crew hatten einen umfangreichen und vielseitigen Übungsplan ausgearbeitet, um die Fahrer perfekt auf die anstehende DTM-Saison vorzubereiten. Dabei lag der Fokus gleichermaßen auf Fitness-, Reaktions- und Mentaltraining. Auf dem Programm standen unter anderem Workouts an verschiedenen Geräten sowie abwechslungsreiche Outdoor-Aktivitäten. „Doktor Ceccarelli ist eine absolute Legende. Deshalb ist es super, mit ihm und seinem Team zu arbeiten“, sagte Eng. „Jeder Trainer hier hat unglaublich viel Erfahrung. Insbesondere das Mentaltraining macht sehr viel Spaß. Die Fitnessübungen manchmal auch, aber meistens ist es vor allem anstrengend. Aber das ist auch gut, weil es uns perfekt auf die neue DTM-Saison vorbereitet.“ Die DTM-Saison 2019 beginnt mit den ersten beiden Rennen am 4. und 5. Mai auf dem Hockenheimring (GER). Zuvor finden vom 15. bis 18. April die offiziellen ITR-Testfahrten auf dem Lausitzring (GER) statt.

TC America: BimmerWorld Racing startet mit zwei BMW M240i Racing

 

 

Wenn am kommenden Wochenende die Saison der TC America, ehemals Pirelli World Challenge, mit dem ersten Rennen auf dem „Circuit of the Americas“ nahe Austin (USA) beginnt, wird auch das Team von BimmerWorld Racing am Start sein. Die Mannschaft rund um Teamchef James Clay (USA) wird zwei BMW M240i Racing einsetzen. Im Cockpit des Fahrzeugs mit der Startnummer 82 sitzt Cameron Evans (USA), im Schwesterfahrzeug mit der Nummer 94 startet Chandler Hull (USA). Dank eines umfangreichen Evo-Pakets trägt das BMW Kundensport Einstiegsmodell ab der Saison 2019 einen neuen Namen. Das Upgrade beinhaltet unter anderem eine optimierte Motorsoftware. Neue Endplatten für den Heckflügel tragen dazu bei, dass die weltweit in Rennserien und Cup-Klassen eingesetzten Fahrzeuge auch optisch aufgewertet werden. Die Saison der TC America umfasst insgesamt sieben Sprintrennen à 40 Minuten. Gefahren wird auf vielen bekannten Rennstrecken in Nordamerika wie dem „Virginia International Raceway“ und „Road America“ (beide USA).

 

Text und Bilder: BMW Motorsport

Kommentar schreiben

Kommentare: 0