Pre-Qualifying: Boutsen Racing Audi im verregneten Training in Hockenheim an der Spitze

Bild: SRO / Patrick Hecq
Bild: SRO / Patrick Hecq

Adam Eteki brachte Boutsen Racing im freien Training heute Morgen in Hockenheim an die Spitze, als es auf der deutschen Strecke stark regnete. 

 

Der Youngster fuhr am Steuer des Audi mit der Startnummer 10 eine Rundenzeit von 1:53,626 Minuten und bescherte dem Gold Cup-Team damit einen seltenen Sprung an die Spitze der Gesamtwertung. Auch der zweite Platz ging an einen Klassenteilnehmer: Pro-Am-Spitzenreiter Henrique Chaves lag im McLaren mit der Startnummer 188 Garage 59 0,498 Sekunden hinter Eteki. 

Dritter in der Gesamtwertung und der beste der Pro-Autos war Jack Aitken im Emil Frey Racing Lamborghini mit der Startnummer 63. Ihm folgten Nick Catsburg (#98 ROWE Racing BMW), Alessio Picariello (#54 Dinamic Motorsport Porsche) und Dani Juncadella (#88 Akkodis ASP Mercedes-AMG).

 

Bester der Silver-Cup-Läufer war der in der Meisterschaft führende #30 Team WRT Audi, der mit Thomas Neubauer am Steuer den achten Gesamtrang belegte. Insgesamt fuhren 42 der 49 für das Wochenende gemeldeten Autos eine repräsentative Runde. 

Bild: SRO / Jules Benichou - Twenty One Creation
Bild: SRO / Jules Benichou - Twenty One Creation

 

 

Der Regen, der etwa eine Stunde vor Beginn des Rennens einsetzte und danach immer stärker wurde, war ein wichtiger Faktor. Dies führte zu mehreren Drehern und Abstechern von der Strecke. Erst in den letzten fünf Minuten musste die rote Flagge geschwenkt werden, nachdem der Audi mit der Startnummer 33 des Team WRT in die Leitplanken gefahren war. 

Kaum war die Session beendet, hörte es auf zu regnen und der Himmel klarte auf, was vielleicht auf trockene Bedingungen für das Pre-Qualifying am Nachmittag um 14:05 Uhr hindeutet. Wie immer wird die Action auf Englisch, Deutsch, Französisch und Italienisch auf dem GTWorld YouTube-Kanal übertragen.

 

Text: SRO Pressemeldung