Saintéloc Audi schnellster beim Bronze-Test auf dem Hockenheimring

Bild: SRO / Kevin Pecks, Chequered Flag
Bild: SRO / Kevin Pecks, Chequered Flag

Das Saintéloc Junior Team führte den Bronze-Test am Freitagnachmittag an, der die erste offizielle Sitzung des Wochenendes für die Fanatec GT World Challenge Europe Powered by AWS markierte. 

Cesar Gazeau fuhr im Audi mit der Startnummer 26 eine Zeit von 1.38,176 Minuten und lag damit 0,088 Sekunden vor dem Porsche mit der Startnummer 911 von Herberth Motorsport und Ralf Bohn. Gazeau war einer von mehreren Silber-Piloten, die bisher noch nicht in Hockenheim gefahren waren und deshalb den Bronze-Test bestreiten konnten.

Dazu gehörte auch der Teenager Lorenzo Patrese, der am Steuer des Audi mit der Startnummer 11 von Tresor by Car Collection den dritten Platz belegte. Ihm folgte Miguel Ramos (#188 Garage 59 McLaren), während Brendan Iribe mit seinem #7 Inception Racing McLaren die Top-Fünf komplettierte.

Insgesamt nahmen 20 Fahrzeuge an der Session teil, die in der Schlussphase kurz unterbrochen wurde, als Sam De Haan (#77 Barwell Motorsport Lamborghini) mit den Leitplanken in Berührung kam. Das gesamte Feld wird morgen früh um 09:45 Uhr MESZ zum Freien Training auf die Strecke gehen, gefolgt vom Pre-Qualifying um 14:05 Uhr. Das Hauptqualifying findet am Sonntagmorgen um 09:45 Uhr statt, während das dreistündige Rennen um 15:00 Uhr gestartet wird. Wie immer wird die Action auf Englisch, Deutsch, Französisch und Italienisch auf dem GTWorld YouTube Kanal übertragen.

Samstag, 3. September

09:45 Uhr: Freies Training LIVE

14:05 Uhr: Vor-Qualifying LIVE

18:45 Uhr: Fanatec Esports LIVE

 

Sonntag, 4. September

09:45: Qualifying LIVE

15:00: 3-Stunden-Rennen LIVE

 

Text: SRO Pressemeldung