ROWE RACING geht mit viel Selbstvertrauen ins Heimrennen auf dem Hockenheimring

Bild: Max Bermel
Bild: Max Bermel

Augusto Farfus, Nick Catsburg und Nick Yelloly und das BMW Junior Team Dan Harper, Max Hesse und Neil Verhagen wollen an die Performance in Spa anknüpfen

Nach dem beeindruckenden Auftritt bei den 24 Stunden von Spa steht für ROWE RACING in der GT World Challenge Europe am kommenden Sonntag (4. September) das Heimspiel auf dem Programm. Für die Mannschaft aus St. Ingbert ist der Hockenheimring Baden-Württemberg die am nächsten gelegene Rennstrecke der Saison, der Firmensitz der ROWE MINERALÖLWERK GMBH in Worms liegt beinahe um die Ecke. Daher werden am Wochenende auch zahlreiche Gäste vor Ort das Team unterstützen.

Die Mannschaft aus St. Ingbert geht mit viel Selbstvertrauen in das Drei-Stunden-Rennen auf der 4,574 Kilometer langen Grand‑Prix‑Strecke in Hockenheim mit ihren elf Rechts- und sechs Linkskurven sowie dem einzigartigen Motodrom. In Spa hatten beide Fahrer-Trios eine absolut fehlerfreie Performance gezeigt und um den Sieg und die Podiumsplätze gekämpft, bis jeweils ein Reifenschaden die beiden BMW M4 GT3 zurückwarf.

Bild: Max Bermel
Bild: Max Bermel

Im #98 BMW M4 GT3 wollen der Brasilianer Augusto Farfus, der Niederländer Nick Catsburg und der Brite Nick Yelloly ein besseres Ergebnis erzielen als den sechsten Platz in Spa. Im Schwesterauto mit der #50, die für das 50-jährige Jubiläum von BMW M steht, war das BMW Junior Team bestehend aus dem Briten Dan Harper, dem Deutschen Max Hesse und Neil Verhagen aus den USA in Spa Fünfter und peilt das dritte Top‑5‑Ergebnis in Folge an.

Das Rennwochenende im Motodrom beginnt für die Mannschaft aus St. Ingbert am Samstag (3. September) mit dem Freien Training von 9.45 bis 11.15 Uhr, am Nachmittag steht von 14.05 bis 15.35 Uhr das ebenfalls 90‑minütige Pre-Qualifying auf dem Programm. Von 18.45 bis 19.45 Uhr ist Dan Harper im einstündigen Esports‑Rennen gefordert. Am Sonntag (4. September) wird von 9.45 bis 10.45 Uhr im Qualifying die Startaufstellung für das dreistündige Rennen ermittelt, das um 15.00 Uhr gestartet wird.

Bild: Max Bermel
Bild: Max Bermel

Hans-Peter Naundorf, Teamchef ROWE RACING: „Wir wollen in Hockenheim an unseren starken Auftritt bei den 24 Stunden von Spa anknüpfen und uns dort möglichst auch mit einem Podium belohnen. Die Fahrer, das Team und die Fahrzeuge sind bereit dafür. Hockenheim ist für uns ein besonderes Rennen, da es das einzige in der GT World Challenge Europe ist, das in Deutschland stattfindet. Bei unserem Heimspiel werden auch zahlreiche Gäste vor Ort sein. Ihnen und allen Fans wollen wir eine gute Show bieten.“

 

Text: ROWE Racing Pressemeldung