HRT GEHT MIT DREI FAHRZEUGEN BEIM VORLETZTEN LAUF IM ENDURANCE CUP DER GT WORLD CHALLENGE EUROPE AN DEN START

Bild: Max Bermel
Bild: Max Bermel

Am kommenden Wochenende (2. bis 4. September) steht für das Haupt Racing Team der vierte Lauf im Endurance Cup der Fanatec GT World Challenge Europe powered by AWS im Rennkalender. Das Team aus Meuspath wird mit drei Fahrzeugen in der Startaufstellung stehen, wenn am Sonntag auf dem Hockenheimring die Ampeln auf Grün schalten: Zwei Mercedes-AMG GT3 treten bei dem Drei-Stunden-Rennen im Silver Cup an, im Gold Cup ist HRT mit einem Fahrzeug vertreten. 

 

Im GT3 #777 mit der Nennung „Al Manar Racing by HRT“ peilen Al Faisal Al Zubair (OMA), Axcil Jefferies (ZIM) und Fabian Schiller (GER) ihre nächste Podiumsplatzierung im Silver Cup an. Zuletzt hatte das das Fahrer-Trio beim zweiten Saisonlauf auf dem französischen Circuit Paul Ricard mit einer beeindruckenden Teamleistung den Klassensieg geholt. Im Schwesterfahrzeug #4 von Teampartner PAUL, das als „Haupt Racing Team“ ebenfalls um Punkte in der Silver-Wertung kämpft, teilen sich Jannes Fittje (GER), Jordan Love (AUS) und Alain Valente (SUI) das Cockpit.

Bild: Max Bermel
Bild: Max Bermel

 

Auch der Mercedes-AMG GT3 #5 – im schwarz-roten Design von nu concept – geht mit der Nennung „Haupt Racing Team“ an den Start. Teambesitzer Hubert Haupt (GER), Arjun Maini (IND) und Florian Scholze (GER) stellen sich der Herausforderung im in dieser Saison erstmals ausgetragenen Gold Cup.

HRT mit technischem Support für SKY Tempesta Racing

HRT übernimmt außerdem den technischen Support für den Mercedes-AMG GT3 #93 von SKY Tempesta Racing. Das Team tritt mit den Fahrern Eddie Cheever (ITA), Christopher Froggatt (GBR) und Martin Konrad (AUT) ebenfalls im Gold Cup an.

Sean Paul Breslin, Teamchef HRT: „Wir sind froh, dass es in der GT World Challenge Europe weitergeht. Bei den ersten beiden Läufen in Imola und Le Castellet haben wir starke Leistungen gezeigt, warum sollte uns das auf dem Hockenheimring nicht wieder gelingen? Wir sind top vorbereitet und geben alles, um am Wochenende wieder auf dem Treppchen zu stehen.“

 

Text: Haupt Racing Pressemeldung