24h Spa: Vanthoor setzt im freien Training die erste Bestzeit

Bild: SRO / Patrick Hecq
Bild: SRO / Patrick Hecq

Das Team WRT führte das freie Training zu den TotalEnergies 24 Stunden von Spa an, als das gesamte Teilnehmerfeld zum ersten Mal bei der Ausgabe 2022 auf die Strecke ging.

Dries Vanthoor saß am Steuer des Audi mit der Startnummer 32 und führte in einer Stopp&Go-Sitzung, in der vier Mal die rote Flagge gezeigt wurde. Der Belgier fuhr eine Zeit von 2.17,858 Minuten und war damit 0,017 Sekunden schneller als sein Landsmann Alessio Picariello (Porsche mit der Startnummer 24 von Herberth Motorsport), der Zweiter der Gesamtwertung wurde und die Pro-Am-Wertung anführte. Es folgte der Führende des Gold Cups, Lucas Auer, der mit dem Mercedes-AMG mit der Startnummer 57 von Winward Racing gleich drei Klassen in der Gesamtwertung anführte. 

Augusto Farfus wurde im #98 ROWE Racing BMW Vierter der Gesamtwertung, gefolgt vom ähnlichen Auto #34 von Walkenhorst Motorsport, das von Gold Cup-Teilnehmer Jens Klingmann gefahren wird. Sechs Marken waren in den Top-10 vertreten, neben den deutschen Schwergewichten Audi, Porsche, Mercedes-AMG und BMW auch die italienischen Marken Ferrari und Lamborghini. Alle 66 Fahrzeuge, die für das diesjährige Rennen gemeldet waren, drehten während der Session ihre Runden. 

Mehrere von ihnen hatten jedoch Probleme. Die erste rote Flagge wurde nur wenige Minuten nach der Freigabe der Strecke geschwenkt und vom Lamborghini mit der Startnummer 8 von AGS Events und Nicolas Gomar verursacht. Die zweite war die längste und wurde notwendig, nachdem der #46 Team WRT Audi von Nico Müller in der Speaker's Corner ausfiel. Als nächstes war es Hubert Haupt, der mit dem #5 HRT Mercedes-AMG in Pouhon ins Kiesbett fuhr. Schließlich schlug Maxime Oosten auf der rechten Seite von Raidillon in die Leitplanken ein, so dass der BMW mit der Startnummer 28 von Samantha Tan Racing mit einem Tieflader geborgen werden musste.

Bild: SRO
Bild: SRO

Das Pre-Qualifying steht um 16:15 Uhr auf dem Programm und läutet den Beginn der Live-Übertragung aus Spa-Francorchamps ein. Um 20.40 Uhr beginnt das Qualifying für die TotalEnergies 24 Stunden von Spa, in dem die 20 Teilnehmer für die Super Pole Session am Freitag und die endgültigen Startplätze 21 bis 66 ermittelt werden.

 

Alle Live-Sitzungen werden auf Englisch, Deutsch, Französisch und Italienisch über den GT World YouTube-Kanal übertragen. Weitere Streaming-Optionen finden sich auch auf den offiziellen Websites und Facebook-Seiten der TotalEnergies 24 Hours of Spa, der Fanatec GT World Challenge Europe Powered by AWS und der Intercontinental GT Challenge Powered by Pirelli.

 

Text: SRO Pressemeldung

Kommentar schreiben

Kommentare: 0