Samantha Tan Racing gibt sein Debüt bei den TotalEnergies 24 Hours of Spa, Fahrer bestätigt

Bild: BMW
Bild: BMW

Samantha Tan, Miteigentümerin des Teams, wird in Spa-Francorchamps ihr Renndebüt geben. Neben ihren bisherigen Erfolgen in der 24H SERIES, der Fanatec GT World Challenge America Powered by AWS und GT4 America sowie Klassen- und Gesamtsiegen auf Grand-Prix-Kursen auf der ganzen Welt freut sich Samantha Tan darauf, ein erfolgreiches TotalEnergies 24 Hours of Spa zu ihrem schnell wachsenden Motorsport-Lebenslauf hinzuzufügen.

 

Samantha Tan, Miteigentümerin/Fahrerin: "Die 24 Stunden von Spa sind die größte Rennveranstaltung, an der das Team und ich jemals teilgenommen haben, und ich freue mich sehr darauf, eines der 65 GT3-Fahrzeuge zu sein, die für das Rennen gemeldet sind. Nach einer erfolgreichen Langstreckensaison im vergangenen Jahr und einem historischen Sieg bei den 12 Stunden von Mugello freuen wir uns darauf, unsere Grenzen gegen einige der besten Fahrer und Teams der Welt zu testen. Wir sind auch das einzige kanadische Team, das in diesem Jahr bei den 24 Stunden von Spa antritt, und es ist uns eine Ehre, Kanada zu vertreten. Es wird ein sehr hart umkämpftes Rennen werden, aber wir sind immer bereit für die Herausforderung. Ich werde in der Vorbereitung hart trainieren."

 

Mit Unterstützung von BMW Motorsport hat ST Racing seinen neuen M4 GT3 für das Langstreckenrennen im Juli gemeldet - eine bemerkenswerte Ehre angesichts des Rekords von BMW Motorsport mit 24 Gesamtsiegen bei den 24 Stunden von Spa.

 

Kenneth Tan, Teamchef: "Ich freue mich sehr darauf, an diesem hart umkämpften Langstreckenrennen teilzunehmen, das wohl das wettbewerbsintensivste und körperlich anspruchsvollste seiner Art auf der Welt ist. Dieses reine GT3-Langstreckenrennen dürfte eine aufschlussreiche Erfahrung für uns sein und wird uns als Team auf die Probe stellen. Wir bereiten unser Auto seit Wochen vor und hoffen, dass sich der Schwung, den wir vor einigen Wochen auf dem Virginia International Raceway hatten, in Spa-Francorchamps fortsetzt. Ich muss mich bei der SRO Motorsports Group dafür bedanken, dass sie unseren späten Start erlaubt hat und uns bei unserem ersten Rennen in Europa unterstützt hat. Ein großes Lob geht auch an BMW Motorsport für die kontinuierliche und sehr wertvolle Unterstützung unseres Teams. Wir können ihnen nicht genug danken."

 

Samantha Tan wird im BMW M4 GT3 mit der Startnummer 28 von ihren erfahrenen Teamkollegen Nick Wittmer und Harry Gottsacker sowie von STR-Neuling Maxime Oosten unterstützt.

 

Nick, der unter anderem an der Pirelli World Challenge, der Grand-Am und der TC America teilgenommen hat, wird im Juli auch sein Debüt bei den TotalEnergies 24 Hours of Spa geben. Die Erfahrung des dreimaligen kanadischen Tourenwagen-Meisters und mehrfachen TC America-Rennsiegers wird sich als unschätzbar erweisen: Der aus Quebec stammende Fahrer sicherte 'ST Racing 2017 den ersten Sieg in der Pirelli World Challenge in den TC-Rängen.

 

GT- und TCR-Spezialist Harry wird sein erstes Rennen in Europa seit einer beeindruckenden Teilkampagne in der Britischen GT-Meisterschaft bestreiten. Der junge Amerikaner hat sich zuletzt auf eine sehr lukrative Kampagne in der Michelin Pilot Challenge konzentriert. Wie Nick ist auch Harry ein fester Bestandteil von ST Racing. Er hat dem kanadischen Team geholfen, den West Pro-Am Cup in der GT4 America Series 2019 zu gewinnen, was der erste Meisterschaftserfolg von ST Racing war. Nick und Harry beendeten auch 2020 ein erfolgreiches Jahr in der GT4 America Serie, in dem sie vier Siege in der Silber-Kategorie und den zweiten Platz in der SprintX-Wertung einfuhren.

 

Nick Wittmer, Fahrer: "Ich freue mich riesig, bei den 24 Stunden von Spa wieder mit Samantha Tan Racing zu fahren. Ich liebe diese wunderschöne Rennstrecke, ich liebe die Anlage, und ich kann es kaum erwarten, mit dem BMW M4 GT3 auf die Strecke zu gehen und sein wahres Gesicht zu zeigen. Ich freue mich auch sehr, Samantha Tan und Harry Gottsacker als meine Teamkollegen wieder an Bord zu haben. Das Wichtigste für uns ist, das Auto während des gesamten Rennens sauber zu halten und unsere Pace beizubehalten. Solange wir uns von Problemen fernhalten, haben wir gute Chancen, gut ins Ziel zu kommen."

 

Harry Gottsacker, Fahrer: "Ich freue mich darauf, im Juli in Spa zum ST Racing Team zu stoßen. Wir hatten Anfang des Jahres in Dubai ein erfolgreiches Debüt und ich freue mich darauf, auf dem aufzubauen, was das Team in dieser Saison bisher gelernt hat. Es ist großartig, das Auto mit Samantha und Nick bei einer solch historischen Veranstaltung zu teilen, und wir werden auf ein gutes Ergebnis für das Team drängen."

 

Neuzugang Maxime Oosten ist kein Unbekannter bei BMW Motorsport. Der junge Niederländer ist mit seinem ST Racing Partner Bas Koeten Racing aktueller Meisterschaftsführender im BMW M2 CS Racing Cup Benelux in Europa und auch ein bewährter Rennsieger im diesjährigen DTM BMW M2 Cup.

 

Maxime Oosten, Fahrer: "Ich freue mich sehr auf diese Veranstaltung. Im Jahr 2020 habe ich am Porsche Supercup in Spa teilgenommen. Letztes Jahr bin ich bei den 24 Stunden von Spa in der Lamborghini Super Trofeo Europe gefahren, und ich kann immer noch nicht glauben, dass ich dieses Jahr das Rennen selbst fahren werde. Ich muss noch meine ersten Meter in einem GT3-Auto fahren, deshalb möchte ich Bas Koeten Racing und ST Racing für das Vertrauen danken, das sie in mich und meine Fähigkeiten gesetzt haben. Es wird hart werden, aber ich freue mich sehr, dass man mich gebeten hat, an diesem Rennen teilzunehmen, und ich hoffe, dass ich ihnen helfen kann, weiterzukommen."

 

Text: SRO

Kommentar schreiben

Kommentare: 0