Waldow Performance erweitert NLS-Programm mit einem Mercedes-AMG GT4

Bild: Waldow Performance
Bild: Waldow Performance

Waldow Performance bringt ab dem vierten Rennen der Nürburgring Langstrecken-Serie einen Mercedes-AMG GT4 in der SP10-Klasse an den Start. Pilotiert wird der Sportwagen von den erfahrenen Nordschleifen-Experten Max Lamesch, Andreas Patzelt und Janis Waldow. Damit bringt das Rheinbacher Team das GT4-Fahrzeug aus Affalterbach, welches bisher dieses Jahr nicht in den NLS-Starterlisten auftauchte, zurück in die Langstreckenserie.

„Gemeinsam mit Mercedes-AMG Customer Racing wollen wir uns fortan neuen Herausforderungen stellen und uns gleichzeitig für die Zukunft breiter aufstellen. Das gesamte Team freut sich auf diese neue Aufgabe und den ersten Einsatz des Mercedes-AMG GT4“, erklärt Axel Waldow, Teamchef von Waldow Performance.

 

Das Fahrzeug wurde am 8. Juni in Affalterbach abgeholt und wird seither in den Rheinbacher Hallen für den ersten Einsatz in der Langstrecke vorbereitet. Dies bedeutet den Verbau der langstreckenspezifischen Optionen, Einstellungen des Fahrzeug-Setups sowie die Folierung.

Der Kundensportwagen soll nach seiner Premiere am 25. Juni auch alle weiteren NLS-Läufe bestreiten. Komplementiert wird das NLS-Programm von Waldow Performance mit der Fortführung des Einsatzes des Megane III R.S. sowie des Megane IV R.S. in der VT2-FWD-Klasse (VLN Produktionswagen VT2 mit Frontantrieb).

 

Text: Waldow Performance Pressemeldung

Kommentar schreiben

Kommentare: 0