Gachet führt Audi mit einem Dreierpack an und sichert sich die erste Pole Position in der Serie für Tresor by Car Collection

Bild: SRO
Bild: SRO

Simon Gachet führte im Qualifying am Samstag einen Audi-Dreierpack an und sicherte sich damit die Pole Position für das Sprint-Cup-Rennen heute Abend in Magny-Cours.

Der Fahrer von Tresor by Car Collection fuhr eine Zeit von 1.36,322 Minuten und lag damit 0,195 Sekunden vor dem amtierenden Serienmeister Charles Weerts (#32 Team WRT). Der Belgier hatte die meiste Zeit der 20-minütigen Session an der Spitze gestanden, wurde dann aber im letzten Moment noch überholt. 

 

Da ihm niemand das Wasser reichen konnte, sicherte sich Gachet seine zweite Pole-Position im Sprint Cup, die erste hatte er 2020 auf der gleichen Strecke erzielt. Damals sicherte sich der Franzose auch den Sieg. Das Ergebnis stellt auch sicher, dass Tresor by Car Collection bei seiner erst dritten Teilnahme an der Fanatec GT World Challenge Europe Powered by AWS von der Pole-Position aus starten wird.

Gilles Magnus (#26 Saintéloc Junior Team, oben) fuhr eine exzellente Schlussrunde und sicherte sich damit den dritten Startplatz und seine erste Silver Cup-Pole. Die Bestzeit des Belgiers von 1.36,643 Minuten war gerade gut genug, um den Klassenrivalen Pierre-Alexandre Jean (#53 AF Corse Ferrari) um 0,045 Sekunden zu schlagen. Die Ferrari-Mannschaft hat beim letzten Mal in Brands Hatch zwei Klassensiege errungen. 

Thomas Drouet (#87 Akkodis ASP) war der beste der Mercedes-AMG-Fahrer. Der Franzose qualifizierte sich als Fünfter der Gesamtwertung und als Dritter des Silver Cups vor seinem Teamkollegen Timur Boguslavskiy im Auto mit der Nummer 89. Die Pole-Position in der Pro-Am-Wertung ging an Miguel Ramos (#188 Garage 59 McLaren, unten), der sich mit einer Zeit von 1.38,254 Minuten um 0,102 Sekunden vor Patryk Krupinski (JP Motorsport) durchsetzte. 

Bild: SRO
Bild: SRO

Die Session von Valentino Rossi endete früh, als der Italiener die Kontrolle über den #46 Team WRT Audi verlor und sich in Grande Courbe in die Reifenbarrieren drehte. Es war ein heftiger Einschlag, der eine rote Flagge erforderte, obwohl Rossi ohne Hilfe aus dem Auto klettern konnte. Er wird das 60-Minuten-Rennen heute Abend von Startplatz 22 aus in Angriff nehmen. 

Das Rennen 1 wird um 19:30 Uhr MESZ gestartet. Die Live-Berichterstattung wird über eine Reihe von Online-Plattformen verfügbar sein, darunter der GT World YouTube-Kanal, der Kommentare auf Englisch, Französisch, Deutsch und Italienisch bietet.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0