· 

Debüt im ADAC GT Masters: Joel Sturm vor erster vollen Saison im GT3-Sport

Bild: Susanne Roßbach
Bild: Susanne Roßbach

Eines der größten deutschen GT-Talente startet an diesem Wochenende in die neue Motorsport-Saison: Rennfahrer Joel Sturm absolviert am kommenden Sonntag sein erstes GT3-Rennen der Saison in Imola/ Italien. Nach seinen GT3-Gaststarts im vergangenen Jahr, steht der schnelle Mann aus der Nähe von Köln vor seiner ersten kompletten Saison in einem GT3-Fahrzeug. Der 20-Jährige startet in dieser Saison erneut für das Team Allied Racing aus Huglfing in Bayern. Das Talent aus Brühl bleibt damit der Mannschaft um Teamchef Jan Kasperlik treu. Joel fährt ein Doppelprogramm und tritt gleich in zwei GT3-Meisterschaften an. Allied Racing steigt mit Eigengewächs Joel Sturm in das ADAC GT Masters ein.

“In dieser Saison gehe ich in der GT World Challenge Endurance und im ADAC GT Masters an den Start. An diesem Wochenende beginnt die Saison bereits in Imola mit dem ersten Rennen der GT World Challenge. Nach dem langen und intensiven Testprogramm der vergangenen Wochen und Monate fühle ich mich stärker und besser vorbereitet denn je für die anstehende Saison. Ich habe viel trainiert, viele Vorkehrungen getroffen und komme mit dem für mich neuen Auto in diesem Jahr jetzt schon deutlich besser zurecht als ich es zu diesem Zeitpunkt gedacht hätte“, informiert Joel über seine Vorbereitung.

Im ADAC GT Masters hat Joel mit dem Porsche-Pool-Fahrer Sven Müller aus Bingen am Rhein einen schnellen Teamkollegen. Die beiden starten im ca. 550 PS starken Porsche 911 GT3 R von Allied Racing mit der Startnummer 22. Für Joel und Allied Racing ist es das Debüt in der Liga der Supersportwagen. Joel kennt die ADAC-Plattform aus seinen Einsätzen in der ADAC GT4 Germany bestens. In der internationalen deutschen GT-Meisterschaft ist Joel allerdings Neueinsteiger. Der Rookie hat sich wie sein Teamchef hohe Ziele gesetzt.

Joel ist gut in Form. “Deshalb bin ich siegeshungrig und will endlich meine erste Meisterschaft in diesem Jahr einfahren. Diese Aufgabe wird zwar schwierig, genau wie die Saison selbst, aber durch das starke Team was hinter mir steht, bin ich dieser gewachsen und bin zuversichtlich dass wir viele in diesem Jahr überraschen werden”, erklärt Joel seine Ziele.

Mit seinen 20 Jahren ist Joel neben der Gesamtwertung auch in der Junior-Wertung punktberechtigt. In der Nachwuchswertung kann sich der GT Masters-Rookie gute Chancen ausrechnen. Wie die offiziellen ADAC GT Masters-Tests finden die ersten beiden Saison-Rennen ebenfalls in Oschersleben in der Nähe von Magdeburg statt. Der Auftakt in drei Wochen, vom 22.-24. April, ist für Zuschauer ebenfalls wie die Vorsaisontests zugänglich. Erstmals seit 2019 wird das ADAC GT Masters-Rennwochenende in der Magdeburger Börde wieder mit Zuschauern stattfinden.

Das ADAC GT Masters hat seit dem vergangenen Jahr mit der Mediengruppe RTL einen neuen TV-Partner. Alle GT Masters-Rennen werden live und in voller Länge im frei empfangbaren TV von NITRO übertragen. Im Stream sind die Rennen auf RTL+ zu sehen. In der Woche nach den Events komplettiert ein Highlight-Magazin bei n-tv die umfangreiche TV-Berichterstattung der Mediengruppe RTL.

Im GT World Challenge Europe Endurance Cup tritt Joel auf dem #22 Allied Racing-Porsche mit dem Dänen Patrik Matthiesen und dem Schweizer Dominik Fischli im Silber-Cup an. Auch in dieser hart umkämpften Meisterschaft setzt Allied Racing auf den Porsche 911 GT3 R (991.II). Der Endurance Cup macht vom 2.-4. September erstmals Station auf dem Hockenheimring. Für Joel und Allied gibt es im europäischen Championat somit ein Heimrennen.

Vom GT World Challenge-Auftakt in Imola geht es für Joel gleich weiter zu den offiziellen ADAC GT Masters-Testfahrten in die Motorsport Arena Oschersleben. Am 5. und 6. April stehen dort umfangreiche Tests auf dem Programm.

Terminkalender 2022:

 

ADAC GT Masters

22.-24.04. Oschersleben

20.-22.05. Red Bull Ring/ Österreich

24.-26.06. Zandvoort/ Niederlande

05.-07.08. Nürburgring

19.-21.08. Lausitzring

23.-25.09. Sachsenring

21.-23.10. Hockenheimring

 

 

GT World Challenge Europe - Endurance Cup

30.03.-03.04. Imola/ Italien

03.-05.06. Paul Ricard/ Frankreich

21.-22.06. 24-Stunden - Testtage in Spa/ Belgien

28.-31.07. 24-Stunden-Rennen in Spa/ Belgien

02.-04.09. Hockenheimring

30.09.-02.10. Barcelona/ Spanien

 

Text: Susanne Roßbach

Kommentar schreiben

Kommentare: 0