· 

Drei neue Porsche: Overdrive baut Engagement in ADAC GT4 Germany aus

Vier von sechs Piloten bereits fixiert

Erster Gesamtsieg in der ADAC GT4 Germany das große Ziel

 

Pavel Lefterov will Saison in Top Fünf beenden

Großer Aufschlag von Overdrive Racing in der ADAC GT4 Germany: Der Rennstall aus Bulgarien wird in der Saison 2022 sein Programm noch weiter ausbauen und bringt drei Porsche 718 Cayman GT4 RS Clubsport in der Serie an den Start. Bei dem Fahrzeug handelt es sich um die neueste GT4-Version des Cayman, die im Winter vom schwäbischen Sportwagen-Hersteller präsentiert wurde. „Wir haben 2021 unser Debüt in der ADAC GT4 Germany gegeben und waren begeistert. Der Wettbewerb ist richtig gut, die Atmosphäre im Fahrerlager gefällt uns super und auch die Organisation war einfach perfekt. Die Frage, ob wir zurückkehren würden, stellte sich nie. Die ADAC GT4 Germany passt genau in unser Konzept. Wir treten sehr gerne hier an“, erklärt Teammanager Aleksandar Tsvetkov.

Zwei der drei Porsche sind bereits komplett besetzt. Hier treten mit Pavel Lefterov (24/BUL) und Stefan Bostandjiev (17/BUL) sowie Tano Neumann (47/BUL) und Joachim Bölting (55/Gelsenkirchen) dieselben Paarungen wie 2021 an. Für den dritten neuen Porsche ist Overdrive aktuell noch auf der Suche nach geeigneten Piloten. „Wir haben große Ambitionen für die neue Saison. 2021 konnten wir mit Platz drei und zwei schon zweimal auf dem Podium stehen. Jetzt fehlt natürlich nur noch der Sieg. Wir streben immer das Beste an und sind stets voll auf gute Ergebnisse fixiert“, stellt Tsvetkov klar. „Obwohl Stefan und Pavel letztes Jahr das Rennwochenende in Zandvoort auslassen mussten, schafften sie in der Gesamtwertung am Ende Platz sechs. Auch hier wollen wir uns 2022 noch steigern. Mit Stefan möchten wir zudem um den Titel in der Juniorwertung kämpfen. All das wird sicherlich nicht einfach, denn wir wissen auch, dass die Konkurrenz im Winter nicht geschlafen hat.“

„Die guten Resultate 2021 haben uns alle sehr motiviert. Natürlich möchten wir dieses Jahr den ersten Laufsieg in der ADAC GT4 Germany feiern. Genau dieser Podiumsplatz fehlt uns in der Sammlung noch. Mein großes Ziel ist es, dass das Team am Ende in den Top Fünf der Gesamtwertung liegt. Dafür müssen wir über die Saison so viele Punkte wie möglich holen“, ist auch Pilot Lefterov zuversichtlich. „Ich freue mich, auch wieder mit Stefan zusammenzufahren. Wir verstehen uns super und sind fast wie Brüder. Er hat sich 2021 enorm gesteigert, somit werden wir 2022 noch stärker sein. Ganz vorne an der Spitze wird es aber auch viel Druck geben. Somit wird es eines seiner Ziele sein, ruhig und fokussiert zu bleiben, um dadurch das Maximale herauszuholen. Dann werden wir sehen, was am Ende herauskommt.“

 

Auch der zweite Porsche ist bei Overdrive Racing wieder stark besetzt. Tano Neumann und Joachim Bölting gehen in ihre dritte gemeinsame Saison in der ADAC GT4 Germany. 2020 und 2021 holten die Gentlemen Platz drei und Platz zwei in der Trophywertung. Seit 2021 fahren sie für Overdrive Racing. „Es ist eine große Ehre für uns, dass Tano und Joachim auch 2022 auf uns setzen“, freut sich Tsvetkov. „Denn dies ist ein Beleg dafür, dass sie mit dem Service unseres Teams zufrieden sind. Ich hoffe, dass sie auch 2022 viel Erfolg in der ADAC GT4 Germany haben werden und um den Trophy-Titel kämpfen. Sie sind ausgezeichnete Piloten.“

Overdrive Racing hat die Porsche bereits Ende Februar erhalten und lernt die neuen Fahrzeuge gerade detailliert kennen. Die ersten richtigen Testfahrten werden nächste Woche auf dem Circuit Zandvoort stattfinden. Danach stehen die offiziellen Testtage der ADAC GT4 Germany am 5./6. April 2022 in der Motorsport Arena Oschersleben für die Neuwagen des Teams auf der Agenda.

 

Text: ADAC GT4 Germany Pressemeldung

Kommentar schreiben

Kommentare: 0