· 

Spektakulärer Neuzugang: Zweimaliger Weltmeister Nicki Thiim debütiert im zweiten Lamborghini von T3 Motorsport in der DTM

Bild: T3 Motorsport
Bild: T3 Motorsport

Erstmals startet Sohn eines DTM-Champions ebenfalls in der Serie: Familie Thiim schreibt Geschichte

Nicki Thiim: „DTM! Was soll ich sagen? Der größte Traum meiner Karriere geht in Erfüllung“

 

32-jähriger Däne mit Saisonauftakt nach Maß: Am Wochenende Sieg in Sebring

Auf den Spuren seines erfolgreichen Vaters: Nicki Thiim, zweimaliger FIA Langstrecken-Weltmeister und Sohn des ehemaligen DTM-Champions Kurt Thiim, startet erstmals in der DTM. Der 32-jährige Däne wird die 16 Sprintrennen der Traditionsserie mit einem Lamborghini Hurácan GT3 EVO aus dem Dresdner Rennstall T3 Motorsport bestreiten. Die DTM 2022 startet vom 29. April bis 1. Mai in Portimão (POR) in die neue Saison. Eintrittskarten für alle Rennen sind via tickets.dtm.com sowie unter 01806 991166 erhältlich. Im deutschsprachigen Raum werden die Rennen, die jeweils um 13:30 Uhr (MESZ) starten, erstmalig auf ProSieben übertragen.

„DTM! Was soll ich sagen? Der größte Traum meiner Karriere geht in Erfüllung“, jubelt Nicki Thiim. „Ich bin mit der DTM aufgewachsen. Zum Frühstück, zum Mittag- und Abendessen gab es immer die DTM im Fernsehen – und mein Vater war natürlich mein Hero.“ Sein Vater Kurt, der 1986 im Rover Vitesse Meister wurde und von 1988 bis 1996 zum Mercedes-Fahrerkader gehörte, zählt zu den erfolgreichsten DTM-Rennfahrern aller Zeiten. In 211 DTM-Rennen eroberte der heute 63-Jährige 19 Siege und 16 Pole-Positions. Noch in der vergangenen Saison lieferte sich Kurt Thiim in der DTM Classic sehenswerte Duelle im ehemaligen DTM-Mercedes mit seinem Dauerrivalen Klaus Ludwig.

Nicki Thiim, dessen Karriere im Jahr 2000 im Kartsport begann, läßt keinen Zweifel daran, dass er die DTM nie aus dem Fokus verloren hat: „Es war eigentlich immer klar, dass in meiner DNA DTM ist, und dass es immer nur darum ging, dort zu fahren. Und dies nach über 20 Jahren, einigen Umwegen und einigen Titeln nun mit T3 Motorsport geschafft zu haben, ist absolut etwas Besonderes. Ich bin glücklich, als erster Sohn eines DTM-Meisters dort an den Start gehen zu können.“ Nach Titelgewinnen in den Markenpokal-Rennserien von Seat (2008) und Porsche (2013) sowie dem Gesamtsieg beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring (2013) und dem Klassensieg bei den 24 Stunden von Le Mans (2014) wurde der in Sønderborg geborene Blondschopf Werksfahrer von Aston Martin in der GTE-Pro-Klasse der FIA Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC), in der er 2016 und in der Doppel-Saison 2019/2020 jeweils Weltmeister wurde. Der britische Hersteller hat Thiim für sein DTM-Programm mit T3 Motorsport die Freigabe erteilt. „Die Teams und Fahrer der neuen Saison sagen alles. Ich glaube, es ist das stärkste DTM-Feld seit über zehn Jahren“, so Nicki Thiim, der mit der Startnummer 95 neben seiner britischen Teamkollegin Esmee Hawkey für T3 Motorsport antritt. „Das Team ist eine tolle Mannschaft, und ich freue mich auf die Saison.“ Am vergangenen Wochenende gelang Nicki Thiim beim WEC-Auftakt in Sebring im US-Bundesstaat Florida mit einem Sieg für Aston Martin ein Einstand nach Maß in die Saison 2022.

Bild: T3 Motorsport
Bild: T3 Motorsport

Auf die Zusammenarbeit mit dem erfolgreichen GT-Piloten freut sich auch T3-Teamchef Jens Feucht: „Dass Nicki Thiim uns als zweimaliger Weltmeister sein Vertrauen schenkt, ehrt uns sehr. Er ist hochmotiviert, ist ein sehr sympathischer Pilot und hat klare Ambitionen und möchte wie wir an der Spitze mitfahren. Die Verpflichtung von Nicki Thiim ist der nächste große Schritt in unserer noch kurzen Teamgeschichte.“

„Was für eine unglaubliche Geschichte! Sein Vater Kurt Thiim ist Champion und einer der erfolgreichsten DTM-Piloten aller Zeiten, und jetzt kommt sein Sohn Nicki als zweimaliger Weltmeister in die DTM. Überragend!“, ist Frederic Elsner, Direktor Event & Operations der DTM-Organisation ITR, vom überraschenden Neuzugang beeindruckt. „Unser DTM-Starterfeld 2022 ist gespickt mit großartigen Teams und herausragenden Fahrern. Nicki Thiim ist sozusagen das Tüpfelchen auf dem i. Beste Voraussetzungen also für eine spektakuläre Saison!“

 

Nicki Thiim wird wie der dreimalige DTM-Champion René Rast und dessen Teamkollege Kelvin van der Linde (beide ABT Sportsline/Audi) sowie dessen Bruder Sheldon van der Linde (Schubert Motorsport/BMW) von Dennis Rostek und seiner Motorsport-Agentur Pole Promotion mit Sitz im niedersächsischen Bückeburg gemanagt. Dennis Rostek über die jüngste DTM-Verpflichtung: „Wenn ich mir überlege, wie ich Kurt Thiim in den Neunzigerjahren in der DTM bewundert habe, ist es was ganz Besonderes, mit seinem Sohn Nicki in die DTM-Saison zu starten.“

 

Text: DTM Pressemeldung

Kommentar schreiben

Kommentare: 0