· 

Erfolgreicher Nordschleifen-Test für den neuen Porsche Markenpokal

Bild: Max Bermel
Bild: Max Bermel

Die Teilnehmer der Porsche Endurance Trophy Nürburgring (PETN) hatten im Rahmen der Probe- und Einstelltage an diesem Wochenende die Chance, die ersten Nordschleifenkilometer in der Saison 2022 zu sammeln. 16 Teams mit 23 Fahrzeugen nutzten die Nürburgring-Testmöglichkeiten im professionellen Umfeld eine Woche vor dem ersten Lauf der Nürburgring Langstrecken-Serie (NLS). Darunter 13 Porsche 911 GT3 Cup (992) und zehn Porsche Cayman GT4 Clubsport.

In diesem Jahr fanden die Probe- und Einstelltage über drei Tage vom 18. bis 20. März statt. Die Piloten konnten sich freitags auf der Kurzanbindung des GP-Kurses sowie samstags und sonntags auf der 24,458 Kilometer langen VLN-Variante auf die anstehende Rennsaison einstimmen.

„Viele Teams nutzten die Möglichkeit sich an diesem Wochenende auf die anstehende Saison vorzubereiten und es waren für uns erfolgreiche Tage ohne Zwischenfälle. Wir sind überwältigt von der Resonanz der Teams zur PETN und freuen uns auf rund 30 Starter aus 19 unterschiedlichen Teams, die in den Wertungen des Markenpokals gegeneinander antreten werden. Vor uns liegt eine vielversprechende Saison 2022“, fasst Julia Klee, organisatorische Leitung der Porsche Endurance Trophy Nürburgring, zusammen.

Bild: Max Bermel
Bild: Max Bermel

Das Championat wird im Rahmen aller acht Läufe der NLS-Saison 2022 ausgetragen und schreibt die sechsjährige Erfolgsgeschichte der Cayman GT4 Trophy by Manthey-Racing fort – aus ihr wird nun die Klasse „Porsche Endurance Trophy Nürburgring Cup 3“. Ergänzend kommt die Klasse „Porsche Endurance Trophy Nürburgring Cup 2“ hinzu, in der ausschließlich der Porsche 911 GT3 Cup der neuesten Generation startberechtigt ist.

 

„Es ist großartig, dass durch die Porsche Endurance Trophy Nürburgring die Klasse Cup 2 zu alter Stärke zurückkehrt. Hier gab es in der Vergangenheit fantastische Duelle, auf die wir uns jetzt wieder freuen können. Der Porsche 911 GT3 Cup (992) ist ein imposantes Fahrzeug, das sowohl den Fahrern hinter dem Lenkrad als auch den Fans an der Rennstrecke viel Freude bereiten wird,“ sagt Michel Pathe, Geschäftsführer der VLN VV GmbH & Co. KG, über die Bedeutung der PETN für die NLS.

Bild: Max Bermel
Bild: Max Bermel

Alle Teilnehmer können, analog zu den letzten Jahren, mit der gleichen Fahrzeugkonfiguration am 24-Stunden-Rennen am Nürburgring sowie am Qualifikationsrennen teilnehmen. Beide Veranstaltungen gelten als Einzelevent und fließen nicht in die Jahreswertung des Markenpokals ein.

 

Das Renndebüt des neuen Porsche Markenpokals findet am 26. März im Rahmen der 67. ADAC Westfalenfahrt statt und führt über die Distanz von vier Stunden.

­

­Text: Manthey Racing Pressemeldung

Kommentar schreiben

Kommentare: 0