· 

Geely Group Motorsport beginnt mit der Suche nach dem nächsten WTCR-Talent in Asien

Bild: FIA WTCR
Bild: FIA WTCR

Die Suche nach dem nächsten Ma Qing Hua hat mit dem Start des Geely Group Motorsport Development Driver Program (GDDP) begonnen.

 

Die aufregende neue Initiative zur Förderung von Nachwuchsfahrern in Asien bietet den Teilnehmern die Möglichkeit, verschiedene Modelle der Geely Holding in Zusammenarbeit mit Shell Teamwork Lynk & Co Racing durch eine Reihe von Tests zu fahren, darunter auch den WTCR - FIA World Touring Car Cup-Titelgewinner Lynk & Co 03 TCR.

 

Zwei Gewinner werden schließlich ausgewählt und dürfen 2023 in einer noch zu enthüllenden Tourenwagenserie mit GDDP in Asien fahren.

Ma Qing Hua, der in diesem Jahr für Cyan Performance Lynk & Co in der WTCR fährt, und Zhang Zhi Qiang, der 2021 mit Shell Teamwork Lynk & Co Racing den Titel in der TCR Asia holte, werden das GDDP leiten.

 

"Wir haben dieses Programm ins Leben gerufen, um jungen Talenten in Asien die Möglichkeit zu geben, den Schritt in den professionellen Motorsport zu wagen", sagte Chen Jun, Commercial Director von Geely Group Motorsport in China. "Wir haben Fahrer wie Ma Qing Hua und Zhang Zhi Qiang gesehen, die mit den Kundenteams von Geely Group Motorsport beeindruckende Ergebnisse erzielt haben, und mit diesem Programm schaffen wir die Voraussetzungen für eine neue Generation von talentierten asiatischen Fahrern."

 

Die teilnahmeberechtigten Fahrer müssen zwischen dem 1. Januar 1987 und dem 31. Dezember 2002 geboren sein, ihren Wohnsitz auf dem chinesischen Festland, in Hongkong, Macau oder Taiwan haben und eine nationale Rennlizenz der Klasse B besitzen, die von der CAMF, dem chinesischen ASN, ausgestellt wird.

 

Text: FIA WTCR

Kommentar schreiben

Kommentare: 0