· 

SCHNELLES TRIO FÜR SEBRING: SAISONAUFTAKT DER FIA WEC

Bild: Porsche Media
Bild: Porsche Media

Am 18. März steht für das Team Project 1 der Saisonauftakt der FIA WEC an. In Sebring greifen dann Matteo Cairoli, Mikkel O. Pedersen und Niki Leutwiler ins Steuer des Porsche 911 RSR #46. Das Ziel für die Saison ist für den Rennstall klar: in den Kampf um die Meisterschaft in der LMGTE Am-Klasse eingreifen.

 

„In den letzten beiden Jahren standen wir nicht in Sebring am Start, umso mehr freuen wir uns darauf, die Saison in den USA zu starten“, so Teamchef Axel Funke. „Wir haben ein schlagkräftiges Trio zusammengestellt, das dank seines Speeds und seiner Erfahrung um Siege kämpfen kann.“

Bild: Project1
Bild: Project1

Wie bereits 2020 und 2021 ist Matteo Cairoli wieder Teil des Project 1-Aufgebots. Gemeinsam mit dem Rennstall aus Lohne konnte er schon mehrere Erfolge feiern, darunter drei Podestplätze in der vergangenen Saison der Langstrecken-Weltmeisterschaft.

„Ich freue ich mich auf die kommende Saison. Ich denke, wir sind gut vorbereitet und können die Erfahrungen, die wir mit dem Porsche 911 RSR gesammelt haben, in gute Ergebnisse ummünzen“, so der Italiener. „Ich bin froh, erfahrene und schnelle Teamkollegen an meiner Seite zu haben und auch der Wettbewerb innerhalb der Mannschaft wird für einen guten und fairen Wettkampf sorgen. Wir sollten die Chancen beim Prolog nutzen und uns auf die Besonderheiten in Sebring vorbereiten. Und dann bin ich mir sicher, dass wir als Team Project 1 ein gutes Ergebnis erzielen werden.“

Bild: Project1
Bild: Project1

Teamkollege Mikkel O. Pedersen stößt 2022 neu zum Team und absolviert seine erste Saison in der FIA WEC. Mit Porsche kennt sich der Däne dennoch aus: Einen Namen machte er sich vor allem im Porsche Mobil 1 Supercup sowie in der GT World Challenge Europe. Auch auf der Langstrecke konnte sich der 25-Jährige bereits profilieren, unter anderem bei den 24-Stunden-Rennen in Spa und Dubai.

 

Komplettiert wird das Trio im Porsche #46 von Niki Leutwiler. Der erfahrene Schweizer absolviert ebenfalls seine erste Saison in der FIA WEC, WM-Luft schnupperte er jedoch bereits 2014 und 2016 bei den 24 Stunden von Le Mans. In der Asian Le Mans Series stand er ebenfalls in einem LMP2-Fahrzeug am Start und sicherte sich den Meistertitel. Hinzu kommen erfolgreiche Starts mit Porsche in verschiedenen GT-Serien.

Bild: Project1
Bild: Project1

 

Der Startschuss für die Saison fällt auf dem Sebring International Raceway am 12. März mit dem Prolog. Eine Woche später ist das Auftaktrennen der FIA WEC terminiert. Das Qualifying startet am 17. März, der Lauf am Freitag, den 18. März, um 12:00 Uhr Ortszeit (18:00 Uhr MEZ).

 

Text: Project1 Pressemeldung

Kommentar schreiben

Kommentare: 0