· 

NLS-Saison startet ohne Einschränkungen - Zuschauer von Anfang an dabei

Bild: Max Bermel
Bild: Max Bermel

Es wird sicher stimmungsvoll werden: Wenn am Samstag, den 26. März, die Saison 2022 der Nürburgring Langstrecken-Serie (NLS) mit der 67. ADAC Westfalenfahrt eröffnet wird, ist dies auch der Startschuss für Zuschauer rund um den Nürburgring. Möglich macht dies der Drei-Stufen-Plan der Bund-Länder-Konferenz, der vorsieht, dass ab dem 20. März alle tiefgreifenden Schutzmaßnahmen entfallen.

Motorsport ohne Zuschauer ist fad, sie sind das Salz in der Suppe. Insofern ist die Vorfreude bei allen Beteiligten bereits jetzt groß. Endlich wird es wieder ein gut gefülltes Fahrerlager geben und eine prächtige Atmosphäre rund um die Strecke und auf den Tribünen.

Tickets für die Tribünen am Grand-Prix-Kurs sowie die sehr beliebten Zuschauer-Plätze in den Bereichen Brünnchen und Pflanzgarten sind wie gewohnt ab 18 Euro (Parkplatz zehn Euro) zu haben. Die Tickets beinhalten zudem den Besuch des Fahrerlagers, der Boxengasse, der Startaufstellung sowie des Motorsport-Erlebnismuseums ring°werk. Kinder bis 14 Jahre haben freien Eintritt. Darüber hinaus werden in direkter Nähe zu den Streckenabschnitten Brünnchen und Pflanzgarten künftig bei den Rennen auch Wohnmobil-Stellplätze für 35 Euro angeboten.

Das besondere Erlebnis bieten die VIP-Tickets, die ab 179 Euro zu haben sind. Neben Zutritt zur Coca-Cola business°lounge sowie gepolstertem und überdachtem Sitzplatz vor der Lounge gibt es reichhaltiges Buffet inklusive Getränke. Mit einem Shuttle geht es zu ausgewählten Streckenabschnitten an der Nordschleife. Eine geführte Fahrerlager-Tour rundet das Angebot ab.

Im Vorverkauf sind Tickets über www.VLN.de/tickets sowie am Renntag vor Ort im info°center und an den Zugängen zu den geöffneten Tribünen am Grand-Prix-Kurs und zum Fahrerlager erhältlich.

 

Text: Pressemeldung Nürburgring Langstrecken Serie

Kommentar schreiben

Kommentare: 0