· 

DTM 2022: David Schumacher startet für Mercedes-AMG Team WINWARD

David Schumacher startet im Jahr 2022 mit Mercedes in der DTM
BILD: DTM MEDIA

Deutsch-Texanisches Team Mercedes-AMG Team WINWARD meldet drittes Fahrzeug

20-jähriger David Schumacher wird Teamkollege von DTM-Champion Maximilian Götz und Lucas Auer

 

David Schumacher: „Mir ist bewusst, dass ich viel lernen muss, um in dieser unglaublich hochklassigen Rennserie zu bestehen“

David Schumacher fährt 2022 erstmals DTM. Der 20-Jährige startet für das deutsch-texanische Team Mercedes-AMG Team WINWARD mit Sitz in Altendiez bei Limburg. Das Team erweitert sein DTM-Engagement zur neuen Saison und geht mit insgesamt drei Mercedes-AMG an den Start. Der Sohn des Ex-Formel-1-Fahrers Ralf Schumacher, der 2008 bis 2012 ebenfalls mit einem Mercedes in der DTM fuhr, wird Teamkollege des amtierenden DTM-Champions Maximilian Götz und des siebenmaligen DTM-Rennsiegers Lucas Auer aus Österreich. David Schumacher wechselt aus dem Formelsport in die DTM.

„Zwischen den beiden Fahrzeugkategorien liegen Welten“, sagt David Schumacher, der bereits im November vergangenen Jahres die Möglichkeit hatte, einen GT-Rennwagen zu testen und der am Mittwoch dieser Woche im portugiesischen Portimão erste Testfahrten für sein neues Team Mercedes-AMG Team WINWARD absolviert. „Alleine auf Grund des viel höheren Gewichts muss man den GT3 viel sanfter fahren als das Formelauto. Vom ABS war ich anfangs regelrecht schockiert, das kannte ich im Rennwagen ja überhaupt nicht. Dennoch habe ich mich schnell im Mercedes-AMG GT3 wohlgefühlt. Der macht richtig Laune“, schwärmt der 20-Jährige. Die Erwartungen für seine erste Saison in der DTM setzt der Rookie bewusst nicht zu hoch an: „Mir ist bewusst, dass ich viel lernen muss, um in dieser unglaublich hochklassigen Rennserie zu bestehen. Mein Ziel fürs erste Jahr ist es, mich ans Rennauto zu gewöhnen und die vielen Details aufzunehmen, die in der DTM wichtig sind. Mit Lucas und Maximilian habe ich zwei sehr erfahrene Teamkollegen, an denen ich mich orientieren kann.“

David Schumacher, der in Salzburg geboren ist, aber unter deutscher Flagge fährt, begann seine Rennfahrer-Karriere 2005 im Kartsport. Es folgten diverse Stationen im Formelsport und schließlich zwei Saisons in der FIA Formel 3, die im Rahmen der Formel 1 ausgetragen wird. Die vergangene Saison bestritt der 20-Jährige mit dem italienischen Team Trident, für das er zwei Podestplätze einfuhr, darunter einen Sieg am Red Bull Ring in Österreich.

Mercedes-AMG Team WINWARD-Teamchef Christian Hohenadel: „Wir alle wissen, wie hoch die Trauben in der DTM hängen, von daher kann seine erste Saison in diesem knallharten Konkurrenzumfeld nichts anderes als ein Lehrjahr sein. Wir werden ihn dabei mit all unserer Erfahrung nach Kräften unterstützen. Ich bin überzeugt, David wird uns mit seinem Talent, seinem Fleiß und seinem Teamgeist viel Freude machen! Die perfekten Gene bringt er ja zweifellos mit.“

Frederic Elsner, Director Event & Operations der DTM-Organisation ITR, freut sich über den prominenten Neuzugang. „Dass David Schumacher 2022 in der DTM an den Start gehen wird, freut uns natürlich. Der Name Schumacher steht im internationalen Rennsport für Erfolg und auch David hat bereits sehr gute Ansätze im Formelsport gezeigt. Das Fahrerfeld in der DTM ist extrem professionell, der Wettbewerb hart umkämpft – das wird ganz bestimmt ein intensives Jahr für ihn. Aber ich bin mir sicher, dass er und sein Team das gemeinsam gut meistern werden. Die Fans können sich schon jetzt auf eine super spannende Saison freuen.“

 

Die DTM 2022 startet vom 29. April bis 1. Mai in Portimão in Portugal in die neue Saison. Weitere Stationen sind DEKRA Lausitzring Turn 1, Imola in Italien, Norisring, Nürburgring, Spa-Francorchamps in Belgien, der Red Bull Ring in Österreich und zum Finale der Hockenheimring. Eintrittskarten für alle 16 Rennen der DTM 2022 sind bereits im Vorverkauf online auf dtm.com/tickets oder über die Tickethotline (01806 991166) erhältlich. Im deutschsprachigen Raum werden alle Rennen live auf ProSieben gezeigt.

 

Text: DTM Pressemeldung

Kommentar schreiben

Kommentare: 0