· 

Daniil Kvyat führt G-Drive Racing bei der WEC-Rückkehr des Teams an

Der ehemalige Formel 1 Pilot wird in diesem Jahr mit G-Drive in der WEC an den Start gehen
Bild: FIA WEC

Der ehemalige Formel-1-Pilot Daniil Kvyat wird das LMP2-Team von G-Drive Racing in der diesjährigen FIA World Endurance Championship anführen.

 

Der erfolgreiche Fahrer, der bisher drei Podiumsplätze in 110 F1-Starts erreicht hat, wird den Oreca 07 Gibson mit der Startnummer 26 zusammen mit seinen Teamkollegen James Allen (Australien) und Rene Binder (Österreich) fahren.

 

G-Drive Racing trat zwischen 2012 und 2017 in der WEC in Vollzeit an und holte Siege in der LMP2-Klasse sowie den Weltmeistertitel 2015. Zusätzlich zu seinen Erfolgen auf der Weltbühne gewann das von der RAF eingesetzte Team auch drei Titel und 10 Rennen in der European Le Mans Series (ELMS).

Daniil Kvyat sagte dazu: "Ich freue mich, zu G-Drive Racing zu stoßen, das zweifelsohne zu den erfolgreichsten Sportwagen-Teams der Welt gehört. Langstreckenrennen haben mich schon immer fasziniert, und bei den legendären 24 Stunden von Le Mans, einem der berühmtesten und prestigeträchtigsten Rennen der Welt, anzutreten, ist der Traum eines jeden Fahrers, aber zunächst freue ich mich auf das erste Rennen in Sebring. Diese Form des Rennsports ist eine neue Herausforderung für mich und die Konkurrenz in der diesjährigen FIA World Endurance Championship wird sehr hart sein, aber gemeinsam mit meinen Teamkollegen und dem G-Drive Racing Team sind wir bereit zu kämpfen."

 

Die WEC-Saison 2022 beginnt in einem Monat mit dem offiziellen Vorsaisontest in Sebring (12./13. März), der auch als Prolog bekannt ist, bevor die 1000 Meilen von Sebring (16./18. März) den Saisonauftakt bilden. Die sechs Runden umfassende Meisterschaft kehrt dann für drei Rennen in Spa-Francorchamps, Le Mans und Monza nach Europa zurück, bevor es nach Fuji in Japan geht und das Jahr dann in Bahrain endet.

 

Text: FIA WEC

Kommentar schreiben

Kommentare: 0