ROWE RACING geht mit perfekter Kombination aus Erfahrung und Jugend in die GT World Challenge Europe

Nick Catsburg und Nick Yelloly für ROWE Racing
Bild: ROWE Racing

Ex-DTM-Pilot Augusto Farfus ergänzt die BMW M Werksfahrerkollegen Nick Catsburg und Nick Yelloly

 

Das BMW Junior Team Dan Harper, Max Hesse und Neil Verhagen besetzt das Schwesterauto

Die perfekte Mischung aus Erfahrung und Jugend – so sieht die Fahrerbesetzung von ROWE RACING für die Saison 2022 der GT World Challenge Europe aus. Dabei werden erstmals der ehemalige DTM-Pilot Augusto Farfus aus Brasilien sowie das BMW Junior Team aus dem Briten Dan Harper, dem Deutschen Max Hesse und Neil Verhagen aus den USA für das Team aus St. Ingbert an den Start gehen.

Augusto Farfus ist ein BMW Urgestein und fuhr schon vor seinem DTM-Engagement für die Münchner in der Tourenwagen-EM und der Tourenwagen-WM. Er gewann 2010 als erster Brasilianer das 24h-Rennen auf dem Nürburgring sowie 2018 den FIA GT World Cup in Macau. Bei seinem ersten Einsatz für ROWE RACING ergänzt er im BMW M4 GT3 mit der #99 den Niederländer Nick Castburg und den Briten Nick Yelloly, die 2020 gemeinsam mit der Mannschaft aus St. Ingbert beim „Eifel-Marathon“ triumphierten.

Bild: ROWE Racing
Bild: ROWE Racing

Das Schwesterauto mit der #50 – passend zum 50-jährigen Jubiläum von BMW M – steuert das hochtalentierte BMW Junior Team. Für Dan Harper, Max Hesse und Neil Verhagen wird es die erste komplette Saison in einer internationalen GT-Meisterschaft. „Der Begriff BMW Junior Team ist weit über die Grenzen von BMW M Motorsport hinaus legendär, und ich bin sehr froh, dass dieser Legende seit 2020 neue Kapitel hinzugefügt werden“, sagt Franciscus van Meel, Geschäftsführer der BMW M GmbH und einer der Mentoren des aktuellen BMW Junior Teams. „Dan Harper, Max Hesse und Neil Verhagen haben in den vergangenen beiden Jahren beeindruckende Leistungen gezeigt und ihrem Namen BMW Junior Team alle Ehre gemacht. Ich bin sicher, dass sie in dieser Saison auch am Steuer des BMW M4 GT3 für Furore sorgen werden.“

Die Saison der GT World Challenge Europe besteht für ROWE RACING aus den fünf Langstreckenrennen des Endurance Cup. Der Auftakt am 3. April im italienischen Imola ist das erste Rennen des Teams mit dem neuen BMW M4 GT3. Das Highlight der Serie sind die 24 Stunden von Spa am 30. und 31. Juli.

Hans-Peter Naundorf, Teamchef ROWE RACING: „Wir sind sehr glücklich darüber, mit einer so starken Fahrerbesetzung in die Saison 2022 der GT World Challenge Europe gehen zu können. Es wird ein spannendes Jahr mit drei sehr erfahrenen BMW Werksfahrern in einem Auto und den drei Jungs des BMW Junior Teams im anderen Fahrzeug. Das ist eine perfekte Mischung. Nick Catsburg und Nick Yelloly“ gehören ja schon länger zu den Erfolgsgaranten unseres Teams und haben ihre Klasse schon mehrfach eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Ich persönlich freue mich riesig, dass wir in unserem siebten BMW Jahr jetzt zum ersten Mal auch mit Augusto Farfus arbeiten dürfen. In den letzten sechs Jahren war er mit seinen herausragenden Qualitäten leider immer für Konkurrenten von uns unterwegs. Seine Erfolge und seine BMW Geschichte sprechen eine eindeutige Sprache. Und ganz besonders fasziniert mich, mit wie viel Freude und Enthusiasmus er immer zu Werke geht. Dass BMW M Motorsport uns in diesem Jahr das Vertrauen schenkt, den nächsten Schritt des BMW Junior Teams zu begleiten, macht uns sehr stolz. Wir haben verfolgt, wie positiv sie sich im letzten Jahr entwickelt haben. Sie haben sich auf der schwersten Rennstrecke der Welt stetig gesteigert und kaum Fehler gemacht. Daher ist der Aufstieg in eine internationale Rennserie jetzt der logische nächste Karriereschritt.“

Augusto Farfus (#99 ROWE RACING BMW M4 GT3): „Für mich wird 2022 ein sehr wichtiges Jahr sein. Ich freue mich sehr, mit ROWE RACING in der GT World Challenge Europe zu fahren. Das Team gehört zu den erfolgreichsten GT3‑Teams auf dem Markt. Ich hatte nie die Chance, für sie zu fahren. Deshalb freue ich mich sehr darauf, jetzt mit ihnen anzutreten. Unser Fahreraufgebot ist extrem stark. Ich denke, wir haben alle Karten in der Hand, um gut zu sein.“

Nick Catsburg (#99 ROWE RACING BMW M4 GT3): „Es ist sehr schön, wieder mit ROWE RACING in der GT World Challenge Europe zu fahren. Das Niveau ist sehr hoch, und die Serie beinhaltet auch die 24 Stunden von Spa, die ich natürlich gerne wieder gewinnen möchte. Ich bin sehr, sehr zufrieden mit der Fahreraufstellung. Nick Yelloly und Augusto Farfus sind zwei Fahrer, die ich sehr schätze. Als ich das letzte Mal mit Augusto gefahren bin, habe ich die Intercontinental GT Championship geholt, und mit Nick Yelloly habe ich die 24 Stunden auf dem Nürburgring gewonnen. Wir sind bereit für einige Erfolge.“

Nick Yelloly (#99 ROWE RACING BMW M4 GT3): „In der GT World Challenge Europe habe ich 2018 meine ersten Rennen für BMW M Motorsport bestritten, als ich mit ROWE RACING in Silverstone und Paul Ricard gefahren bin. Ich freue mich also sehr darauf, wieder in dieser Meisterschaft anzutreten und mit meinen Teamkollegen Nicky Catsburg und Augusto Farfus, zwei superschnellen Rennfahrern, loszulegen. Ich kann es auch kaum erwarten, die 24 Stunden von Spa in Angriff zu nehmen, ein Rennen, das ich noch nicht gewonnen habe und das ich unbedingt gewinnen möchte. ROWE RACING hat es schon einmal gewonnen, mal sehen, was wir dort erreichen können.“

Augusto Farfus
Bild: BMW Presse

Dan Harper (#50 ROWE RACING BMW M4 GT3): „In der GT World Challenge Europe werde ich fünf für mich völlig neue Strecken kennenlernen. Darauf freue ich mich sehr. Highlight werden natürlich die 24 Stunden von Spa sein, und es ist toll, dort mit einem so erfahrenen Siegerteam wie ROWE RACING zusammenzuarbeiten. Dass wir im selben Team gegen drei erfahrene BMW M Werksfahrer antreten, wird eine ganz besondere Herausforderung werden.“

Max Hesse (#50 ROWE RACING BMW M4 GT3): „Unser drittes Jahr als BMW Junior Team wird sehr aufregend werden, denn auf uns warten ein neues Auto und ein neues Rennprogramm. Wir haben schon erste Erfahrungen mit dem BMW M4 GT3 gesammelt und bereiten uns aktuell in Viareggio auf den Saisonstart vor. Auf unser neues Partnerteam ROWE RACING freue ich mich sehr. Und natürlich auf die Rennen in einer großartigen Rennserie wie der GT World Challenge Europe. Dort wollten wir unbedingt fahren. Vielen Dank an BMW M Motorsport für das Vertrauen in uns!“

Neil Verhagen (#50 ROWE RACING BMW M4 GT3): „Wir bereiten uns körperlich und mental seit Wochen intensiv vor, um topfit in die Saison zu starten. Nun können wir es kaum erwarten, für die ersten Testfahrten wieder auf die Rennstrecke zu gehen. Die GT World Challenge Europe mit ROWE RACING ist eine fantastische neue Erfahrung für uns. Wir lernen neue Rennstrecken kennen und kämpfen Rad an Rad mit den besten GT‑Fahrern der Welt. Ich bin sicher, dass wir dort eine Menge lernen werden.“

TERMINE GT WORLD CHALLENGE EUROPE

07.03.2022: Test Le Castellet (2 Tage)

03.04.2022: Imola

04.06.2022: Le Castellet

21.06.2022: Test Spa (2 Tage)

30.07.2022: 24 Hours of Spa

04.09.2022: Hockenheim

03.10.2022: Barcelona

 

Text: ROWE Racing Pressemeldung

Kommentar schreiben

Kommentare: 0