GetSpeed startet mit drei Autos in der GT World Challenge Europe Endurance

GetSpeed Mercedes AMG GT3 beim 24h-Rennen in Spa-Francorchamps
Bild: GetSpeed Pressemeldung

Große Aufgaben im Fokus – so lautet das Motto von GetSpeed für die Saison 2022. Der Rennstall aus dem Gewerbepark am Nürburgring legt in diesem Jahr neben anderen Projekten auch einen Fokus auf die Fanatec GT World Challenge Europe, das größte und prestigeträchtigste GT3-Championat der Welt. Höhepunkt der GTWC-Saison ist das 24h-Rennen in Spa-Francorchamps. Drei Mercedes-AMG GT3 kommen in den Klassen Pro, Silber und Pro-Am zum Einsatz. Top-Platzierungen sind das erklärte Ziel. 

„In der GT World Challenge messen sich seit Jahren die besten Teams auf einem unglaublich hohen Niveau und wir freuen uns sehr, dass wir unser Engagement in diesem Jahr ausbauen können“, sagt Teamchef Adam Osieka.

Das Auftaktrennen des Endurance-Cups findet vom 1. bis 3. April in Imola statt. Das Rennen auf dem Autodromo Enzo e Dino Ferrari ist das erste von insgesamt fünf Langstreckenrennen in der GTWC. Gefahren wird in dem weltweit stärksten GT3-Championat zudem auf dem Circuit Paul Ricard, in Barcelona und in Hockenheim. Den Saisonhöhepunkt bildet das 24h-Rennen in Spa-Francorchamps vom 28. bis 31. Juli 2022.

Bereits in dieser Woche bestreitet GetSpeed den ersten Test in Paul Ricard, unter anderem um die Besatzung für das Silber-Fahrzeug zusammen zu stellen.

 

Termine GT World Challenge Endurance Cup

1.-3. April 2022                      Imola (ITA)

3.-5. Juni 2022                      Paul Ricard (FRA)

28.-31. Juli 2022                   24h Spa-Francorchamps (BEL)

2.-4. September 2022           Hockenheimring (GER)

30.9.-2. Oktober 2022           Barcelona (SPA)

 

Text: KS Media / GetSpeed Pressemeldung

Kommentar schreiben

Kommentare: 0