· 

Mit neuem Partner in die neue Saison: Das LIQUI MOLY Team Engstler geht mit 3 Honda Civic TCR auf Titeljagd!

Bild: Honda Media
Bild: Honda Media

Nachdem der Rennstall aus Wiggensbach in der vergangenen Saison in der ADAC TCR Germany alle möglichen Titel abgeräumt hat, will das Team in dieser Saison an den Erfolg anknüpfen. Eine große Neuerung gibt es: denn das LIQUI MOLY Team Engstler wird mit drei Honda Civic TCR in der ADAC TCR Germany 2022 antreten.

Nicht nur in der vergangenen Saison dominierte das LIQUI MOLY Team Engstler die ADAC TCR Germany, sondern in den vergangenen drei Jahren. Mit dem Markenwechsel stellt sich die Mannschaft um Teameigner Franz Engstler einer neuen Herausforderung.

Drei Fahrzeuge- drei Wertungsklassen

 

Die drei Honda Civic TCR werden in den einzelnen Wertungsklassen eingesetzt. Auch die langjährigen Partner LIQUI MOLY, Pagid Racing, Eibach, Recaro, Drexler Antriebstechnik bleiben an Bord und werden das Team unterstützen und auf dem Ziel zu den Titeln in den einzelnen Wertungsklassen begleiten.

Fahrer stehen fest

 

Für die Gesamtwertung wird Martin Andersen um Punkte kämpfen. Er fuhr bereits im vergangenen Jahr im LIQUI MOLY Team Engstler und konnte sich den Vizemeistertitel erkämpfen.

Martin Andersen vom Liqui Moly Team Engstler
Bild: Engstler Motorsport

Martin Anderson, Fahrer LIQUI MOLY Team Engstler und amtierender Vizemeister:

„Ich freue mich sehr darauf, mit Engstler Motorsport in meine zweite Saison zu gehen.

 

Wir hatten letztes Jahr eine wirklich tolle Saison, und ich habe so viel von all den Jungs gelernt, die am Auto und dem Management dahinter arbeiten. Jetzt kann ich es kaum erwarten, mit unserem neuen Auto und unserer Marke Honda zu beginnen, ich bin sicher, dass wir eine gute Performance vom ersten Rennen an haben werden.“

Auch in der Trophy Wertung wird ein Altbekannter am Steuer des Honda Civic TCR sitzen: der amtierende Trophy Meister Roland Hertner.

Roland Hertner, Fahrer LIQUI MOLY Team und amtierender Trophy Meister:

 

„Ich freu mich auf die neue Saison mit dem Honda Civic TCR. Natürlich werde ich versuchen meinen Erfolg in der Trophy Wertung zu wiederholen. Mit den Jungs von Engstler macht es auch richtig Spaß und die werden den Honda schnell im Griff haben.“

Roland Hertner vom Liqui Moly Team Engstler
Bild: Engstler Motorsport

Seit vielen Jahren setzt sich Franz Engstler für die Nachwuchsförderung ein und das wird auch in der Saison 2022 so sein. Dass dem Teameigener die Juniorwertung besonders am Herzen liegt, stellt er seit vielen Jahren unter Beweis, denn hier haben bereits einige junge, talentierte Fahrer ihren Weg in den Rennsport erfolgreich gestartet. Mit dem 18-jährigen Szymon Ladniak aus Polen geht ein talentiertes Nachwuchstalent mit Engstler in die Meisterschaft um den Titel in der Juniorwertung.

Szymon Ladniak vom Liqui Moly Team Engstler
Bild: Engstler Motorsport

Szymon Ladniak, Juniorfahrer LIQUI MOLY Team Engstler:

 

„Zunächst möchte ich meine Dankbarkeit für das Vertrauen des Teams an mich unterstreichen. Es ist eine große Chance für mich. Ich freue mich wirklich auf Engstler Motorsport. Sie erwarten von mir maximale Leistung und ich auch von ihrer Seite. Ich liebe diese Art der Zusammenarbeit, weil diese Arbeitsweise ein guter Weg zum großen Erfolg ist. Bei einem so guten Team kann das Ziel nur eins sein - der Titel. Ich kenne Honda aus meinen letzten beiden Rennen und ich weiß, dass dieses Auto sehr schnell ist und ich in der Lage sein werde, um Podiumsplätze zu kämpfen.

Gut ist, dass die Rennen per Livestream zu sehen sind, so kann ich die Rennen in Polen teilen, das freut meine Fans und ist wichtig für meine Sponsoren.“

 

Kurt Treml, Sport- und Marketingdirektor Engstler Motorsport:

„Wir freuen uns auf die neue Herausforderung und, dass unsere Partner auch weiterhin hinter uns stehen. Wir wissen um die Schwere der Aufgabe, die auf uns zukommen wird, aber wir haben auch eine gut eingespielte Mannschaft, mit der es richtig Spaß macht eine solche Herausforderung anzunehmen. Die ersten Testfahrten, mit den Hankook Reifen, sind für Anfang März geplant, nach den ersten Tagen werden wir sehen, wo wir stehen.“

 

 

Text: Pressemeldung Engstler Motorsport

Kommentar schreiben

Kommentare: 0