· 

Fuoco ersetzt Serra in Ferraris LMGTE Pro-Lineup

AF Corse hat seine Fahrer in der LMGTE Pro Klasse der FIA WEC bekannt gegeben und zwar mit einer Änderung in der Besetzung des Ferrari 488 GTE Evo mit der Startnummer 52.

 

Im Auto mit der Startnummer 51 werden die amtierenden Weltmeister Alessandro Pier Guidi und James Calado einen dritten Weltmeistertitel anstreben, was in der LMGTE-Pro-Klasse bisher einmalig ist. Es wird das fünfte Jahr in Folge sein, in dem sich das britisch-italienische Duo das Steuer des Ferrari 488 GTE teilen wird.

 

 

Im Auto mit der Startnummer 52 wird Antonio Fuoco im Jahr 2022 Daniel Serra ersetzen, da der Italiener zusammen mit Miguel Molina im Schwesterauto fahren wird.

 

Nach den italienischen GT-Meistertiteln und seinem Debüt in der WEC in der LMGTE-Am-Klasse mit Cetilar Racing wird Fuoco den Ferrari zum ersten Mal in der LMGTE-Pro-Klasse fahren.

 

Fuoco kommentierte: "Ich bin sehr glücklich über diese Gelegenheit... sie kommt am Ende eines Weges des Wachstums in der Welt des Rennsports mit geschlossenen Rädern von 2019 bis heute. Ich bin glücklich über diese Chance und hoffe, dass ich 2022 einen Beitrag für das Team und Ferrari leisten kann."

 

Text und Bilder: FIA WEC

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0