· 

Iron Lynx kehrt 2022 in die FIA WEC zurück

-Iron Lynx und Iron Dames werden 2022 mit zwei Fahrzeugen an der FIA World Endurance Championship teilnehmen

 

-Claudio Schiavoni wird als erster Fahrer das Auto mit der Nummer 60 pilotieren, während Rahel Frey das Auto mit der Nummer 85 fahren wird

 

-Iron Lynx unterstützt das Prema ORLEN Team bei seinem ersten Langstreckeneinsatz im Rahmen der LMP2, wobei Robert Kubica, Lorenzo Colombo und Louis Delétraz für den ORECA 05 ausgewählt wurden

Der italienische Rennstall Iron Lynx hat heute bekannt gegeben, dass er auch in diesem Jahr wieder an der hochgelobten FIA World Endurance Championship (FIA WEC) teilnehmen wird.

 

Das Team wird mit zwei Fahrzeugen in der GTE-Am-Klasse in die Sportwagen-Rennserie zurückkehren, zu der auch das prestigeträchtige 24-Stunden-Rennen von Le Mans gehört. Claudio Schiavoni ist der erste Fahrer, der das Auto mit der Startnummer 60 pilotieren wird. 

 

In dieser Saison wird auch das Auto mit der Startnummer 85 von Iron Dames, einem von Deborah Mayer ins Leben gerufenen und geleiteten Projekt zur Förderung von Frauen im Motorsport, als unabhängiges Rennteam an den Start gehen. Rahel Frey ist die erste Fahrerin, die für den rosa Ferrari 488 GTE Evo angekündigt wurde.

Weitere Ankündigungen bezüglich der Fahrerbesetzung werden in den kommenden Wochen über die sozialen Medienkanäle von Iron Lynx und Iron Dames bekannt gegeben.

 

Iron Lynx tritt in der LMP2-Kategorie der FIA WEC an und unterstützt das weltbekannte Formel-Rennteam Prema ORLEN Team bei seinem ersten Einsatz im Langstreckensport. Robert Kubica, Lorenzo Colombo und Louis Delétraz wurden ausgewählt, den ORECA 05 bei diesem neuen und aufregenden Projekt für beide Teams zu fahren.

 

Teamchef Andrea Piccini kommentierte die Ankündigung wie folgt: "Wir freuen uns sehr, dass wir in dieser Saison in der GTE-Am-Kategorie in die FIA WEC zurückkehren und das Prema ORLEN Team bei seinem ersten Einsatz im Langstreckensport in der LMP2-Klasse unterstützen können. Beide Teams haben über die Wintermonate sehr hart gearbeitet und wir sind zuversichtlich, dass unsere leidenschaftlichen Teams und talentierten Fahrer uns im Jahr 2022 im Kampf um den Sieg anführen können."

 

Text und Bilder: Iron Lynx

Kommentar schreiben

Kommentare: 0