· 

Schnitzelalm Racing mit Einsätzen in der ADAC GT4 Germany und der NLS - Erste GT3 Einsätze geplant

Bild: Max Bermel
Bild: Max Bermel

Nach einer überaus erfolgreichen Premierensaison im GT4-Sport wird die Mannschaft von Schnitzelalm Racing auch im kommenden Jahr mit dem Mercedes-AMG GT4 und dem bekannten BMW M240i an den Start gehen. Darüber hinaus macht das Team den nächsten Schritt und wird zu Testeinsätzen erste Rennen in der GT3-Klasse bestreiten.

 

Das Hauptaugenmerk in der Saison 2022 wird auf der ADAC GT4 Germany und Einsätzen auf der Nordschleife liegen. Nachdem die Mannschaft rund um Thomas Angerer in der vergangenen Saison bereits zahlreiche Erfolge mit dem Mercedes-AMG GT4 einfahren konnte, bringt Schnitzelalm Racing nun zwei Fahrzeuge in der ADAC GT4 Germany an den Start.

Bild: Max Bermel
Bild: Max Bermel

Doch auch auf der Nordschleife wird Schnitzelalm Racing weiterhin aktiv sein. Mit dem Mercedes-AMG GT4 sowie dem BMW M240i stehen Einsätze sowohl in der Nürburgring Langstrecken-Serie sowie den 24h Nürburgring an den Start, wo das Team die Krone in der SP10 verteidigen möchte.

Bild: Max Bermel
Bild: Max Bermel

Weiterhin bleibt die Nachwuchsförderung ein Bestandteil der Einsätze. Hierzu stehen Einsätze in der RCN sowie der NES500 auf der Agenda. Darüber hinaus sind einige Trackdays geplant.

 

Mit der Anschaffung eines GT3-Autos macht Schnitzelalm Racing den nächsten wichtigen Schritt im professionellen Motorsport. Um Routine mit dem Auto zu bekommen wird 2022 hier für Testeinsätze genutzt.

Wird es ein GT3-Modell aus dem Hause AMG oder kommt doch ein anderer Hersteller?          Bild: Max Bermel
Wird es ein GT3-Modell aus dem Hause AMG oder kommt doch ein anderer Hersteller? Bild: Max Bermel

 

„Ich freue mich sehr, bereits so frühzeitig ein attraktives Programm für 2022 zu präsentieren. Jetzt geht es an die Planung, sowie die Fahrer- und Sponsorenverhandlungen für das kommende Jahr. Wir haben ein sehr attraktives Programm geschnürt, das sowohl ambitionierte Nachwuchsfahrer als auch junge Profipiloten und Gentlemenfahrer anspricht. Mit unseren Erfolgen aus dem vergangenen Jahr sind unsere Erwartungen natürlich entsprechend hoch und wir werden alles geben, an 2021 anzuknüpfen“, blickt Thomas Angerer in die Zukunft.

Wer Interesse an einem Fahrerplatz hat, kann sich gerne unter info@schnitzelalm-racing.de oder per Facebook melden.

 

Text: Laura Brunnenmeister / Schnitzelalm Racing Pressemeldung

Bild: Max Bermel
Bild: Max Bermel

Kommentar schreiben

Kommentare: 0