· 

Neue feste Startzeit für die Deutsche GT-Meisterschaft 2022

Bild: Max Bermel
Bild: Max Bermel

Liveübertragung bei NITRO startet künftig um 12:30 Uhr – Rennstart 13:00 Uhr

Teams profitieren bei Nennung bis Mitte Dezember von attraktiven Konditionen

Geschenktipp: bis zum Jahresende Tickets mit Frühbucherrabatt

 

Freier Eintritt für Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre

München. Eine feste Startzeit für alle Rennen: Die 14 Rennen der Int. Deutschen GT-Meisterschaft starten im kommenden Jahr am Samstag und Sonntag zu einer einheitlichen Zeit. Zuschauer per TV und Livestream sitzen 2022 stets um 12:30 Uhr auf der Pole-Position, ab dann geht Live-TV-Partner NITRO bereits auf Sendung. Eine halbe Stunde später springt die Startampel dann auf Grün. Ab dem 27. November können sich die Teams für die Int. Deutsche GT-Meisterschaft 2022 einschreiben. Saisonstart ist vom 22. bis 24. April in der Motorsport Arena Oschersleben, Tickets gibt es bereits jetzt im Vorverkauf und bis Ende Dezember zu besonders attraktiven Konditionen.

Bild: Max Bermel
Bild: Max Bermel

NITRO-Senderchef Oliver Schablitzki: „Mit dem ADAC GT Masters haben wir 2021 im stetig wachsenden Motorsportangebot von NITRO ein echtes Highlight in unserem TV-Programm etabliert. Im Ergebnis sind wir sehr zufrieden, wie die Partnerschaft mit dem ADAC angelaufen ist – nicht nur sportlich lieferte die Deutsche GT-Meisterschaft bis zum Saisonfinale beste Sportunterhaltung, sondern auch die Quoten-Entwicklung betrachten wir sehr positiv. Mit den neuen Sendezeiten entsprechen wir nicht zuletzt auch dem Wunsch von Fans und Teams, die Rennen früher starten zu lassen.“

„Nach dem spektakulären Finale auf dem Nürburgring haben wir die Saison gemeinsam mit RTL Deutschland analysiert. Die Quoten der Deutschen GT-Meisterschaft bei NITRO haben sich stark entwickelt. Wir freuen uns auf die zweite Saison mit NITRO“, sagt ADAC Vorstand Lars Soutschka.

Bild: Max Bermel
Bild: Max Bermel

Die Vorbereitung für die neue ADAC GT Masters-Saison beginnt für die Teilnehmer bereits jetzt. Teams, die sich vom 27. November bis zum 15. Dezember für die Int. Deutsche GT-Meisterschaft einschreiben, profitieren dabei von attraktiven Konditionen. „Wir haben bereits im Vorfeld ein hohes Interesse und ein positives Feedback von bekannten, aber auch von neuen Teams erhalten“, so ADAC Motorsportchef Thomas Voss. „Auch die neuen GT3-Rennwagen, die wir im kommenden Jahr erwarten, sorgen für zusätzliches Interesse.“ So schickt Audi mit dem R8 LMS GT3 evo II die Weiterentwicklung des diesjährigen Meisterautos ins Rennen, BMW präsentiert erstmals den M4 GT3. Mehrere neue Rennställe planen die Teilnahme an der Deutschen GT-Meisterschaft. Dazu gehört der frisch gegründete Rennstall ZVO Racing von Philipp Zakowski und Ex-Rennfahrer Jörg van Ommen, die mit Mercedes-AMG an den Start gehen.

Eintrittskarten bis zum Jahresende besonders günstig

 

Wer die spannenden Rennen des ADAC GT Masters und das starke Rahmenprogramm an den Rennstrecken live erleben will, spart beim Kauf bis zum 31. Dezember kräftig. Tickets gibt es bereits ab 28 Euro, ADAC Mitglieder sparen noch einmal 10 %. Ideal für Familien: Kinder und Jugendliche unter 16 haben in Begleitung eines Erwachsenen freien Eintritt. Tickets sind unter adac.de/motorsport erhältlich.

Bild: Max Bermel
Bild: Max Bermel

Auch für das neue Family & Friends Festival auf dem DEKRA Lausitzring (19. bis 21. August) mit dem fünften Lauf zur Deutschen GT-Meisterschaft als motorsportlichem Höhepunkt sind bereits jetzt Eintrittskarten online verfügbar. Tickets für das Familienhighlight von DEKRA und ADAC im Sommer mit einem bunten Mix aus Sport und Entertainment in verschiedenen Themenwelten gibt es bereits ab 5 Euro.

 

Termine ADAC GT Masters 2022, Änderungen vorbehalten

22.04. – 24.04.2022 Motorsport Arena Oschersleben

20.05. – 22.05.2022 Red Bull Ring / A

24.06. – 26.06.2022 CM.com Circuit Zandvoort / NL

05.08. – 07.08.2022 Nürburgring

19.08. – 21.08.2022 Family & Friends Festival DEKRA Lausitzring

23.09. – 25.09.2022 Sachsenring

21.10. – 23.10.2022 Hockenheimring Baden-Württemberg

 

Text: ADAC GT Masters Pressemeldung

Kommentar schreiben

Kommentare: 0