· 

GARBRIELE TARQUINI ERWARTET BEI SEINEM HEIMSPIEL VIEL FANSUPPORT

Gabriele Tarquini erwartet einen Heimvorteil beim nächsten Rennwochenende des FIA Tourenwagen-Weltcup (WTCR) in Italien kommende Woche.

Vom 6. bis 7. November wird auf dem Adria International Raceway das vorletzte Wochenende der diesjährigen WTCR-Saison ausgetragen. Der erste „König“ des FIA Tourenwagen-Weltcups wird dann sein Heimspiel bestreiten.

Allerdings kennt der Italiener die 3,745 Kilometer lange Strecke nicht besser als seine Rivalen, da der Adria International Raceway bisher noch nie ein Rennen im WTCR ausgetragen hat.

 

„Wir haben hier vor Saisonbeginn einen Tag lang getestet. Allerdings haben das Audi, Honda und Lynk & Co auch getan. Ich erwarte also keinen Vorteil“, sagte der Fahrer aus dem Team BRC Hyundai N LUKOIL Squadra Corse. „Der Asphalt ist teilweise neu und auch die Randsteine und andere Streckendetails werden teilweise anders sein als bei unseren Tests. Italiener zu sein bringt also keinen Vorteil. Aber ich erwarte viel Fansupport und eine Menge Motivation.“

 

Text und Bild: FIA WTCR MEDIA

Kommentar schreiben

Kommentare: 0