· 

Wo kann man die Bapco 6 Hours of Bahrain anschauen?

Der vorletzte Lauf der FIA WEC - die Bapco 6 Stunden von Bahrain - wird im Laufe dieser Woche (29.-30. Oktober) gestartet und von mehreren großen Fernsehsendern übertragen, darunter Eurosport, Fox Sports und La Chaine L'Equipe.

Für diejenigen, die das allererste WEC-Doppelrennen nicht persönlich erleben können, gibt es immer noch zahlreiche Möglichkeiten, die Action live von zu Hause aus zu verfolgen, unter anderem über die offizielle FIA WEC-App. Das 6-Stunden-Rennen am Samstag wird um 11.00 Uhr Ortszeit gestartet.

In ganz Europa wird Eurosport die vollen sechs Stunden live übertragen, auch in Frankreich, Großbritannien und Deutschland. Der frei empfangbare Fernsehsender La Chaine L'Equipe wird das gesamte Rennen live übertragen (und auch auf L'Equipe.FR).

Die FIA WEC-App überträgt außerdem das Qualifying und das gesamte sechsstündige Rennen sowie exklusives Bildmaterial und Interviews hinter den Kulissen. Die App ist weltweit verfügbar (außer in den USA und Kanada, wo sie geoblocked ist) und bietet einen englischen Kommentar zu den Live-Übertragungen, wobei Allan McNish seine fachkundigen Einblicke gewährt. McNish wird von dem erfahrenen Kommentatoren-Duo Martin Haven und Graham Goodwin unterstützt, während Louise Beckett und Duncan Vincent das Team aus der Boxengasse begleiten.

In Europa wird das Rennen in voller Länge auf Polsat zu sehen sein - eine fantastische Nachricht für die Fans von Robert Kubica, die ihren Heimatfahrer, der in Bahrain für High Class Racing antritt, live verfolgen können. Verschiedene andere TV-Sender werden die Action in Europa zeigen, die vollständige Liste kann HIER heruntergeladen werden.

MotorTrend - ein linearer Sender, der sich an Autofans wendet - wird die ersten und letzten 90 Minuten des Rennens in den USA und der Karibik live übertragen, ebenso wie die Nachberichterstattung auf MotorTrend Network. Das gesamte Rennen wird in Kanada live auf Discovery Velocity gezeigt.

Die Einwohner Südamerikas können das Rennen über Fox Sports 3 verfolgen. Eurosport überträgt das Rennen ebenfalls live im asiatisch-pazifischen Raum und in Australien. In der Zwischenzeit wird Super Sport das gesamte Rennen im Rahmen eines überregionalen Deals in Afrika live übertragen.

J Sports schließlich überträgt das komplette Rennen mit leichter Verzögerung für die japanischen Fans, die die Fahrer Kamui Kobayashi und Kazuki Nakajima im Hypercar von Toyota Gazoo Racing im Kampf um den Weltmeistertitel sehen können. In Neuseeland können die Fans den Heimfahrer Brendon Hartley live über Sky verfolgen.

Für den Rest der Welt wird es verschiedene TV-Sender und Online-Plattformen geben, die das Qualifying, das Rennen und/oder Highlights übertragen.

 

Text und Bilder: FIA WEC MEDIA

Kommentar schreiben

Kommentare: 0