· 

GetSpeed plant den Einsatz von zwei Fahrzeugen in der DTM-Exklusiver DTM-Test in Paul Ricard geplant

GetSpeed hat in der DTM im Premierenjahr abgeliefert. Das Team aus dem Gewerbepark am Nürburgring bot GT3-Rookie Arjun Maini die perfekte Plattform, sich in dem prestigeträchtigen Championat zu entwickeln. Mit dem Mercedes-AMG GT3 steigerte sich der 23-jährige Inder peu à peu und fuhr in der zweiten Saisonhälfte regelmäßig in die Punkteränge. Sein bestes Saisonresultat war schließlich Platz zwei beim Samstagsrennen auf dem Norisring.

Nun wird bereits für die kommende Saison sondiert. Teamchef Adam Osiaka plant nach dem starken Premierenjahr den Einsatz von zwei GT3-Boliden mit dem Stern auf der Motorhaube. Am 10. und 11. November nimmt GetSpeed am exklusiven Young Driver Test von Mercedes-AMG auf dem Circuit Paul Ricard teil. Aufstrebende Talente werden sich dort ein Bild vom Mercedes-AMG GT3 machen, weitere Plätze können angefragt werden.

„Für uns war es nicht das erste Mal, dass wir uns in einer neuen Serie behaupten mussten. Diese schwere Aufgabe haben wir mit Bravour gemeistert und das gegen fraglos starke Konkurrenz. Das unterstreicht unsere gewissenhafte und solide Arbeit. Insofern sind wir für talentierte und ambitionierte Fahrer in der DTM im kommenden Jahr eine sehr gute Adresse“, sagt Adam Osieka.

 

Text und Bild: GetSpeed

Kommentar schreiben

Kommentare: 0