· 

Pierre Kaffer kehrt am Hockenheimring ins ADAC GT Masters zurück

Röttenbach. Nachdem Pierre Kaffer die letzte Saisonstation des ADAC GT Masters auf dem Sachsenring wegen einer Terminüberschneidung auslassen musste, kehrt der Wahlschweizer am kommenden Wochenende wieder zurück in die Liga der Supersportwagen. Der Audi Sport-Fahrer nimmt im #11 Audi R8 LMS von Rutronik Racing by TECE Platz und wird gemeinsam mit seinem Teamkollegen Elia Erhart (Röttenbach) auf Punktejagd gehen. 

„Nachdem wir uns beim letzten Mal durch das parallel stattfindende 12h Rennen in Budapest aufteilen mussten, freuen wir uns sehr darauf, nun wieder gemeinsam ins Lenkrad greifen zu können“, schildern die beiden EFP:racing Piloten, die angesichts der erfolgreichen letzten Auftritte mit viel Rückenwind ins badische Motodrom reisen werden. Während Kaffer bei der 24HSERIES in Ungarn auf den dritten Gesamtrang fahren konnte, erzielte Elia Erhart am Sachsenring mit Platz acht das beste Saisonergebnis im ADAC GT Masters.

„Die letzten Rennen in der 24HSERIES aber auch im ADAC GT Masters liefen für unser Rutronik Racing by TECE Team äußerst erfolgreich. Dementsprechend ist das große Ziel auch am Hockenheimring wieder Punkte zu sammeln und nach Möglichkeit an die beiden Top-10 Ergebnisse vom Lausitz- sowie Sachsenring anzuknüpfen.“ 

Mit knapp 30 Supersportwagen wird das Starterfeld der internationalen Deutschen GT Meisterschaft wieder einmal prallgefüllt sein. Dementsprechend können sich die Zuschauer im Endspurt der diesjährigen Saison auf zwei weitere spannende Rennen freuen. Los geht es am Samstag und Sonntag jeweils um 16 Uhr. Die Läufe werden wie gewohnt live bei RTL NITRO im Free-TV übertragen.

 

Text: Rutronik Racing by TECE Pressemeldung / Media Da-Co

Bild: Gruppe C

Kommentar schreiben

Kommentare: 0